AA

Belgien schickt WM-Favorit Brasilien nach Hause

Die Belgier stehen nach hartem Kampf gegen Brasilien im Halbfinale.
Die Belgier stehen nach hartem Kampf gegen Brasilien im Halbfinale. ©AFP
WM-Topfavorit Brasilien muss nach einer knappen 1:2-Niederlage in einer hochklassigen Partie gegen Belgien vorzeitig die Heimreise antreten. Belgien trifft im Halbfinale auf Frankreich.

Nachdem sich Frankreich im ersten Viertelfinalspiel der Fußball-Weltmeisterschaft souverän mit 2:0 gegen Uruguay durchsetzte, kam es im Abendspiel zum Schlager zwischen Brasilien und Belgien. Und das Spiel hielt von Anfang an, was es versprach. Beide Teams spielten mit viel Tempo nach vorne, wobei vor allem die Brasilianer zweimal nach einem Eckball zu guten Chancen kamen. In der 13. Minute sorgte ein Eigentor von Fernandinho, der den Ball völlig unbedrängt ins eigene Tor abfälschte, dann aber für das 1:0 aus Sicht der Belgier.

Neymar und Co. zeigten sich etwas geschockt und kamen in weiterer Folge nicht mehr ganz so gefährlich vor das gegnerische Tor. Doch das war noch nicht alles: nach einem brasilianischen Eckball zeigte Belgien einen perfekten Konter über Lukaku und De Bruyne, welcher den Angriff mit einem starken Schuss zum 2:0 abschloss. Nachdem Courtois bei einer Doppelchance in der 38. Minute gleich zweimal den Anschlusstreffer verhinderte, ging es mit dem doch überraschenden 2:0 für Belgien in die Halbzeitpause.

Videobeweis sorgt für Aufregung

In der zweiten Halbzeit versuchten die Brasilianer weiterhin alles, um ins Spiel zurück zu kommen – und hatten in der 57. Minute Pech: nach einem Foul von Kompany an Gabriel Jesus gab es trotz Videobeweis keinen Elfmeter, was eine klare Fehlentscheidung war. Wieder einmal sorgt also der Videobeweis für heftige Diskussionen. Den Brasilianern lief nun immer mehr die Zeit davon. In der 76. Minute kam dann aber wieder Hoffnung in die Gesichter des WM-Favoriten, als der eingewechselte Renato Augusto nach perfekter Coutinho-Vorarbeit per Kopf das 2:1 erzielte.

Nur fünf Minuten später hatte Renato Augusto sogar die gute Möglichkeit auf den Ausgleich, brachte den Ball aus aussichtsreicher Position aber nicht im Tor unter. Die Brasilianer blieben gegen müder werdende Belgier weiter am Drücker – in der 84. Minute verpasste Coutinho aus rund elf Metern den Ausgleich. Am Ende wollte der Ball aus Sicht der Brasilianer einfach nicht mehr ins Tor. Und da Courtois auch einen Neymar-Schuss mit einer Glanzparade entschärfte, verabschiedet sich mit Brasilien der nächste Titelfavorit von dieser Weltmeisterschaft. Die Belgier um ihre Superstars De Bruyne, Hazard und Lukaku treffen im Halbfinale auf Frankreich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Belgien schickt WM-Favorit Brasilien nach Hause
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen