Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Beim Winkelbrunnen“ erstrahlt in neuem Glanz

Der Platz „Beim Winkelbrunnen“ erstrahlt in neuem Glanz
Der Platz „Beim Winkelbrunnen“ erstrahlt in neuem Glanz ©Michael Mäser
Die Bauarbeiten rund um den ehemaligen „Torggel“ konnten in den vergangenen Wochen abgeschlossen werden.

Röthis. Nachdem im ehemals ausgezeichneten Restaurant Torggel vor einigen Jahren die Lichter ausgingen, entstand nun an dessen Stelle ein neues Wohn- und Geschäftshaus. Aber auch die Fläche rund um den Platz erhielt eine neue Nutzung. 

Neuer Dorfbrunnen im Mittelpunkt

„Mit dem Bauprojekt im Torkelweg 1 nutzten wir auch die Möglichkeit, den Raum in diesem Bereich neu zu gestalten“, so Bürgermeister Roman Kopf. So erhielt der Platz mit „Beim Winkelbrunnen“ einen neuen Namen und wurde auch als Begegnungszone, ähnlich jener am Bregenzer Kornmarkplatz, gestaltet. Ein einheitlicher Farbbelag sowie leichte Rampen sollen zum einen entschleunigend wirken, zum anderen den Platz kennzeichnen. Die Beschilderung, die den Platz als Begegnungszone ausweist, in der alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt die Flächen nutzen und Autos mit max. 20 km/h fahren dürfen, fehlt zwar noch, die dazu erforderliche Verordnung ist jedoch in Vorbereitung, heißt es dazu aus dem Röthner Gemeindeamt. Auch der neue Dorfbrunnen konnte in den letzten Wochen fertiggestellt werden und der neue Platz zeigt sich nun von seiner schönsten Seite.

Mehr Sicherheit für Fußgänger 

Aber auch abseits des neuen Platzes und des Wohn- und Geschäftshauses wurde in den letzten Monaten eifrig gearbeitet. Sowohl die Wasserleitungen als auch die Straße im Bereich Torkelweg/Bruchatgasse wurden rundum erneuert und die Verbreiterung des Gehsteigs sorgt nun für mehr Sicherheit für die Fußgänger. Die Kosten für die Baumeister- und Installationsarbeiten in diesem Bereich wurden mit rund 960.000 Euro beziffert und von Land und Bund gefördert. Derweilen gehen in Röthis die Arbeiten an der Infrastruktur weiter und so laufen die Arbeiten an der Sanierung der Mischwasserkanäle und der Neugestaltung der Straße in der Schulgasse (zwischen der Rautenastraße und der Breite) sowie „Im Gängle“. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • „Beim Winkelbrunnen“ erstrahlt in neuem Glanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen