Beim Pinkeln in Bach gestürzt

Die Bergrettung holte den Mann aus dem Bachbett (Symbolbild).
Die Bergrettung holte den Mann aus dem Bachbett (Symbolbild). ©VOL.AT
Ein 58-jähriger Mann ist am Sonntagabend bei dichtem Nebel in Lochau in den Klausmühlebach gestürzt.

Am Sonntag, den 20.12.2020, um ca. 18 Uhr stürzte ein 58-jähriger Mann beim Verrichten seiner Notdurft bei dichtem Nebel in Lochau im Bereich der Pfänderstraße am Waldrand über eine stark abfallende Böschung in das felsdurchsetzte Bachbett des Klausmühlebaches.

Von Bergrettung geborgen

Nachdem seine Tochter ihren Vater vermisste, ihn aber nicht finden konnte, verständigte diese die Einsatzkräfte. Der Mann wurde von der Rettung erstversorgt und nach der Bergung durch die Bergrettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Bregenz eingeliefert.

Am Einsatz waren die Rettung sowie die Bergrettung Bregenz mit 18 Einsatzkräften beteiligt.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lochau
  • Beim Pinkeln in Bach gestürzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen