AA

Bei den Rodlern tobte der Kampf um Augen und Säcke

Gstocha, Bock … hieß es bei den Rodlern
Gstocha, Bock … hieß es bei den Rodlern ©Dieter Kohler
Bludenz (dk). Zahlreiche Freunde des Volkssports Nr. 1 pilgerten kürzlich in diverse Bludenzer Lokale, um den Rodel-Jassmeister 2016 zu ermitteln.

Tolle Preise gab es dabei zu gewinnen, zum Beispiel Malerbitschnau-Gutschein, HEAD-Rennski, Gutschein der Firma Brunold, Apple iPad Air, Auto-Dachbox von Türtscher, Gutschein von BMW-Baumgartner, Gutschein von Schlosserei Bitschnau, Fluckinger Rodel, Fitness-Point Gutschein, € 150,- in bar etc.

Jasskönigin Maria Brunold

Frauenpower an den Karten bewies Maria Brunold, der die Stichzahl von 1105 besonderes Glück brachte und die sich daher über den Sieg freuen durfte. Weitere Hauptpreise erjassten sich Manfred Vonier, Raimund Pecina, Johann Hartmann, Laura Marent, Wolfgang Khüny, Brigitte Cecco, Violetta Mathies, Margit Zudrell und Simon Steu. Der Reingewinn der Veranstaltung kommt dem Rodlernachwuchs zugute. Der Rodelclub Sparkasse Bludenz bedankt sich bei den Wirten für die Bereitstellung der Lokale sowie bei den zahlreichen Sponsoren und Spendern der Preise.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Bei den Rodlern tobte der Kampf um Augen und Säcke
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen