AA

Behutsamer Start fürs Waldbad

Zahlreiche Vorkehrungen wurden getroffen, um das Badevergnügen für alle zu gewährleisten.
Zahlreiche Vorkehrungen wurden getroffen, um das Badevergnügen für alle zu gewährleisten. ©Emir T. Uysal
Das Warten hatte am 29. Mai ein Ende: Saisonstart in den Feldkircher Bädern.
Waldbad Gisingen

GISINGEN Das Corona-Virus hat den Feldkircher Bädern einen Monat der Badesaison gekostet. Am 29. Mai war es dann aber soweit und die Pforten gingen auf. „Im Vorfeld wurden verschiedenste Vorkehrungen getroffen, um den angeordneten Schutzmaßnahmen zu entsprechen“, erklärt Regina Pröckl von den Freizeitbetriebe Feldkirch GmbH. „Es wurden in der gesamten Anlage Händedesinfektionsspender angebracht. Hinweisschilder betreffend das Tragen von Mund-Nasen-Schutz-Masken und das Abstandhalten von mindestens einem Meter wurden gut sichtbar aufgehängt und auch Bodenmarkierung geklebt.“ Die Kassen wurden zum Schutz der Mitarbeiter und Badegäste mit Plexiglasscheiben versehen. Im Waldbad musste die Kassa umgebaut werden, damit jederzeit die genaue Besucherzahl (wegen Begrenzung) festgestellt werden kann.

So wurde ein Eingang kurzerhand zum Ausgang umfunktioniert. Die Besucher müssen jetzt auch beim Ausgang die Karte stecken. „Dazu war es auch notwendig für die Tagestickets einen neuen Drucker anzuschaffen, der Barcode-Karten druckt, mit denen der Ein- und der Austritt registriert werden kann“, führt Pröckl weiter aus. Die Besucherbegrenzungen wurden mittlerweile aufgehoben. „Wir appellieren aber weiterhin den Mindestabstand zu wahren soweit es möglich ist.“

Starker Rücklauf der Besucherzahlen

„Selbstverständlich wurden und werden die Sanitär- und Umkleidebereiche regelmäßig desinfiziert.“ Trotz all dieser Maßnahmen sollen die Badegäste die ersten Badetage genossen haben, verhielten sich diszipliniert und reagierten mit viel Verständnis. „Die Besucherzahlen sind im Vergleich zum Vorjahr dementsprechend bescheiden.“ Im Vergleichszeitraum Mai/Juni 2019 und Mai Juni 2020 ergibt sich folgendes Bild: Im Vorjahr waren es noch 36.300 Besucher im Mai und heuer schrumpfte die Zahl auf 10.800 (-70 %).

Die Betreiber hoffen auf die Monate Juli und August – um „ein wenig aufholen zu können“. Mit der AK-Bibliothek (vom 10. Juli bis 30. August) und dem Kinderklub (ab 11. Juli für fünf Wochen) seien zumindest zwei Aktionen durchführbar. „Leider musste Pool & Games coronabedingt abgesagt werden, da dabei die Einhaltung des Mindestabstands nicht gewährleistet werden kann.“ ETU

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Behutsamer Start fürs Waldbad
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen