AA

Behebung der Raumnot an Hauptschule Herrenried

Die Stadtvertretung stimmte in ihrer 31. Sitzung vom 4. März dem Grundsatzbeschluss zur Aufstockung der HS Herrenried zu.

Aufgrund der im gegenläufigen Landestrend steigenden Schülerzahlen in Hohenems wurde ein Mangel an Räumlichkeiten für den Leistungsgruppenunterricht, die Schülerbetreuung, festliche Anlässe und ein der Lehrerzahl entsprechendes Konferenzzimmer festgestellt.

Das Raumkonzept (Vorentwurf vom 8.3.2006) sieht eine Aufstockung um zwei Geschosse des vorhandenen eingeschossigen, südlich gelegenen Gebäudeteiles beim Hauptzugang sowie die Umstrukturierung des eingeschossigen Verbindungsgebäudes vor. Durch die geplanten Baumaßnahmen werden ca. 460m_ Nettonutzfläche neu geschaffen und ca. 230m_ Nettonutzfläche im Bestand saniert bzw. umgebaut.

Im Neubaubereich werden das Konferenzzimmer, die Direktion, Lagerräume, zwei Klassen, eine Garderobe und zusätzliche Pausenflächen geschaffen. Durch den Einbau eines barrierefreien Liftes und den geplanten Verbindungsgang zwischen Klassentrakt und Sonderunterrichtsräumen wird das gesamte Schulgebäude behindertengerecht erschlossen.

Im Umbaubereich wird ein EDV-Inforaum, eine Bibliothek (auch als Gruppenraum nutzbar), ein Arztzimmer, ein Lehrmittelraum und ein Besprechungsraum (für Eltern und Schüler) eingerichtet.

Die Gesamtkosten wurden gemäß Kostenschätzung mit ca. EUR 1.300.000 ermittelt, dazu kommen rund 300.000 Euro Brandschutzmaßnahmen. Insgesamt sollen also 1,6 Mio Euro in die HS Herrenried investiert werden. Mit dem heute gefällten Grundsatzbeschluss können die Planungen und Ausschreibungen sowie Genehmigungen eingeholt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Behebung der Raumnot an Hauptschule Herrenried
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen