Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Beachvolleyballplatz eröffnet

Gudrun Petz-Bechter, Wolfgang Matt und Gabriele Graf
Gudrun Petz-Bechter, Wolfgang Matt und Gabriele Graf ©Henning Heilmann
Neuer Beachvolleyball-Platz in Tisis mit Eröffnungsturnier feierlich eingeweiht
Beachvolleyballplatz in Tisis eröffnet
NEU

FELDKIRCH Bei der Sportanlage in Tisis ist der neue Beachvolleyball-Platz eröffnet worden, der bereits Mitte August fertiggestellt wurde.

Viel Eigenleistung

Die Gesamtkosten des Beachvolleyballplatzes belaufen sich auf etwa 30.000 Euro. Das Spielfeld hat eine Größe von acht mal 16 Metern und steht der Öffentlichkeit zur Verfügung. Zur Umsetzung des neuen Beachvolleyball-Platzes war es notwendig, die dort platzierten Container zu versetzen und den Platz zu roden. Viel Eigenarbeit wurde dabei vom SC Tisis sowie von der Feuerwehr Tisis übernommen.

Viele Ehrengäste

Die Eröffnung des Beachvolleyballplatzes wurde mit einem Turnier eingeweiht, an dem die örtlichen Vereine wie der SC Tisis und der Schiverein Tisis, die Feuerwehr Tisis und die lustigen „Tisner Power-Fachingsfrauen“ gleich mit zwei Teams antraten.

An der feierlichen Eröffnung an einem der letzten schönen Sommerabende nahmen Bürgermeister Wolfgang Matt, die Tisner Ortsvorsteherin Gabriele Graf, die Nofler Ortsvorsteherin Doris Wolf und der Tostner Ortsvorsteher Manfred Himmer teil. Vizebürgermeisterin Gudrun Petz-Bechter vom Sportreferat eröffnete den Platz feierlich mit dem ersten Aufschlag, bevor die Teams das Turnier einläuteten.

Herzlicher Dank

Bürgermeister Wolfgang Matt bedankte sich bei allen Beteiligten, die die Errichtung des Beachvolleyballplatzes ermöglicht haben: „Ich wünsche allen unfallfreie Spiele, Alles Gute und Glückauf“. Besonderer Dank ging an den Fachbereichsleiter Sport Stefan Strammer, an Sabrina Lins, die das Projekt als Ingenieurin betreute, an die Tisner Ortsvorsteherin für ihre Initiative, an Jürgen und Markus Schmidle sowie an alle anderen, die das Projekt mit Eigenleistung und Privatinitiative begleiteten. HE 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Beachvolleyballplatz eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen