Baustart beim Kindergarten Kreuzfeld

Im Kreuzfeld laufen die Vorbereitungen zum Baustart des neuen Kindergarten
Im Kreuzfeld laufen die Vorbereitungen zum Baustart des neuen Kindergarten ©Michael Mäser
Dieser Tage läuft im Kreuzfeld die Baustelleneinrichtung, ehe Anfang Februar der offizielle Spatenstich für den neuen Kindergarten erfolgen wird.

Altach. Nachdem bereits vor rund fünf Jahren im Altacher Kreuzfeld ein Umlegungsverfahren durchgeführt wurde, starten nun die Bauarbeiten für den langersehnten neuen Kindergarten. 

Bedarf an Kinderbetreuung rasant zugenommen

Dabei war bereits vor im Jahr 2016 von der Gemeinde Altach im Bereich Kreuzfeld der Bau eines neuen Kindergartens geplant. Dies vor allem auch aufgrund der Tatsache, dass die Kummenberggemeinde in den vergangenen Jahren durch Zuzug stetig gewachsen ist und somit auch die Anzahl der betreuten Kinder rasant zugenommen hat. Nach einer intensiven Vorbereitungs- und Planungsphase konnte vor zwei Jahren ein Architektenwettbewerb gestartet werden und bei der Gemeindevertretersitzung im vergangenen Herbst konnte bereits über die Hälfte der Bauarbeiten für den neuen Kindergarten vergeben werden. 

7,8 Millionen Euro für neuen Kindergarten

Nach den Plänen der Architekten Innauer und Matt entsteht nun bis Ende des kommenden Jahres im Kreuzfeld ein zweigeschossige Gebäude mit Tiefgarage. Die Räumlichkeiten bieten Platz für zwei Kindergartengruppen und vier Kinderbetreuungsgruppen auf zwei Ebenen und im Außenbereich soll ein Spielplatz mit naturnaher Gestaltung entstehen. Die Tiefgarage, in der auch das Holen und Bringen der Kinder erfolgen soll, ergibt eine verkehrsberuhigte Ausführung und das Flachdach wird vollständig extensiv begrünt und mit einer PV Anlage ausgestattet. Insgesamt werden für die Errichtung des Kindergartens im Kreuzfeld 7,8 Millionen Euro budgetiert. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Baustart beim Kindergarten Kreuzfeld
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen