Bauarbeiten beim Kirchturm beendet

Der neu renovierte Röthner Kirchturm in ganzer Pracht.
Der neu renovierte Röthner Kirchturm in ganzer Pracht.
Nicht der höchste aber sicher einer der schönsten Kirchtürme Vorarlbergs befindet sich in Röthis.

Kirchtürme hatten und haben sowohl Funktionen, deretwegen sie errichtet wurden, als auch solche, zu denen sie ob ihrer Höhe praktischerweise genutzt werden.
• Glockenturm, in früheren Zeiten nicht nur zur Ankündigung des Gottesdienstes
• Wachturm, der nach militärischer Bedrohung und Bränden Ausschau hielt
• Repräsentation
• Wehr- und Fluchtturm
• In Meeresnähe als Seezeichen
• Als Uhrturm
• In jüngerer Zeit als Aussichtsturm
• Mobilfunkanlage
Die Turmuhr diente früher den Bewohnern des Dorfes als “Zeitnormal” zum Einstellen ihrer Uhren (sofern sie nicht die einzige Uhr im Ort war) und – zusammen mit dem Glockenschlag – als Zeitansage bei der Arbeit auf den umliegenden Feldern.
Wurden früher die Turmuhren mit Gewichten in Gang gehalten, so sind sie heute in der Regel elektrifiziert.
Einige Kirchtürme besitzen auf einer Turmseite mehrere Zifferblätter. Bei modernen Kirchtürmen wird häufig auf eine Turmuhr verzichtet.
Beim Turm der Pfarrkirche St.Martin in Röthis befindet sich auf der nordwestlichen sowie auf der südöstlichen Turmwand ein Zifferblatt.

Mit dem Abbau des Baugerüstes wurden die umfangreichen Renovierungsarbeiten am Kirchturm in Röthis erfolgreich abgeschlossen. Alle beteiligten Firmen haben ganze Arbeit geleistet, sodaß der Röthner Kirchturm wieder als schmuckes Wahrzeichen gilt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Bauarbeiten beim Kirchturm beendet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen