Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Baseball - Wird Dornbirn wieder erstklassig?

Simon Plagg, einer der wertvollsten Dornbirner Spieler
Simon Plagg, einer der wertvollsten Dornbirner Spieler ©W. Pschorr

Dornbirn. An diesem Wochenende müssen die Dornbirn Indians gegen die Blue Bats in Schwechat antreten.

m Samstag findet ein Double-Header zu je neun Innings statt und falls erforderlich, wird ein drittes Spiel am Sonntag ausgetragen. Das Ziel ist klar definiert, es müssen zwei Siege her, wenn man nächstes Jahr in der ABL spielen will, und im Lager der Dornbirner zweifelt auch keiner daran, dass dieses Unternehmen nicht gelingen könnte. Die Indians sind sowohl körperlich, als auch mental in bester Verfassung und nach neun Siegen in Serie auch hoch motiviert.

Im ersten Spiel, in dem keine ausländischen Pitcher eingesetzt werden dürfen, wird wohl der Dornbirner Simon Plagg am Mound stehen. Er hat zuletzt gegen die Feldkirch Cardinals eine starke Partie abgeliefert, in dem er zehn Strikeouts in 15 At Bats warf. Die Blue Bats werden sich warm anziehen müssen, bekommen sie es doch auch zusätzlich in der Offensive mit den besten Schlagmännern der BBL zu tun.
Andererseits darf man den Gegner aus Schwechat nicht unterschätzen. Die Ostösterreicher haben eigentlich eine gute Saison gespielt, mit einigen beachtlichen Siegen gegen die Spitzenteams der ABL, und sind nur ganz knapp auf dem vorletzten Platz in der Tabelle gelandet. Zuletzt haben die Blue Bats jedoch mit negativen Schlagzeilen auf sich aufmerksam gemacht, weil zwei ihrer Spieler wegen Dopings gesperrt worden sind.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Baseball - Wird Dornbirn wieder erstklassig?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen