Barrierefreie Wohnanlage in Passivhausstandard

Die Wohnanlage in Gaschurn-Partenen wurde von den Nutzern gut angenommen (Bild vom 16. August 2011).
Die Wohnanlage in Gaschurn-Partenen wurde von den Nutzern gut angenommen (Bild vom 16. August 2011). ©Gerhard Scopoli
Wohnanlage in Partenen

Neue Wohnanlage in Partenen wird offiziell eröffnet –

Gaschurn. Schon im Juli wurden die ersten Wohnungsschlüssel an die Mieter bzw. Käufer übergeben. In wenigen Wochen wird die Wohnanlage in Partenen, die sich harmonisch ins Landschaftsbild einfügt, offiziell eröffnet. Am 9. Oktober wird der Bevölkerung die Möglichkeit geboten, das Wohnbauprojekt zu besichtigen. Mit dem Abbruch der früheren Gebäude wurde Platz für neuen Wohnraum geschaffen. Der “ökologische Fußabdruck” konnte dadurch verbessert werden: Wo bisher nur vier bis fünf Wohneinheiten vorhanden waren, stehen nun 15 Wohnungen für Personen zur Verfügung, die in Partenen wohnen möchten.

“Der absolute Mehrwert ist jedoch durch die barrierefreie Ausführung und den Passivhausstandard, aber auch die Tiefgaragen entstanden. Wir freuen uns sehr, dass die Wohnanlage von den Nutzern gut angenommen wurde”, sagte Bgm. Martin Netzer, MSc. Die Wohnanlage entstand auf Grundlage eines “PPP-Modell” (Private Public Partnership). “Bei einem solchen Modell beteiligen sich private und öffentliche Partner, um es in die Tat umzusetzen. Jeder Partner bringt seine Möglichkeiten und Potentiale ein”, erklärte Netzer. Die Wohnbauselbsthilfe als gemeinnütziger Wohnbauträger, die Firma Rhomberg Bau und die Gemeinde Gaschurn haben sich zu einer “fruchtbringenden Partnerschaft” zusammengefunden, wie es der Gemeindechef so treffend formulierte. Mit der Wohnanlage ist es gelungen, in Partenen ein nachhaltiges Projekt zu schaffen.

Feuerwehrstraße,Gaschurn, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gaschurn
  • Barrierefreie Wohnanlage in Passivhausstandard
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen