AA

Barocke Eleganz und russische Seele

Junge Talente geben beim Konzert des Stadtorchesters Feldkirch den Ton an.
Junge Talente geben beim Konzert des Stadtorchesters Feldkirch den Ton an. ©Harald Hronek
Stadtorchester Feldkirch

Stadtorchester will am “Wahlsonntag” für musikalische Aufheiterung sorgen.

(amp) Dem politischen Minenspiel am “Wahlsonntag”, 14. März will das Stadtorchester Feldkirch unter der Leitung von Helmut Schuler ein musikalisches Pendant setzen. Um 10.30 Uhr tritt das Orchester mit zahlreichen Jugendlichen “durchsetzt” im Konservatoriumssaal zu einer Zeit- und Folklorereise ganz besonderer Art an. Unter dem Motto “Barocke Eleganz & musikalische Seele Russlands” hat Helmut Schuler, der seit neun Jahren dem Orchester als Dirigent bevorsteht, erneut ein Matinee-Programm mit verschiedensten “Schmankerln” zusammengestellt und mit seinem Orchester einstudiert. “Die Zusammenarbeit mit der Musikschule hat sich pädagogisch bewährt. Die jungen Leute können gemeinsam mit engagierten Laienmusikern und Profis Orchestererfahrung sammeln”, ist Helmut Schuler stolz.

Junge Solisten
In Vivaldis “Concerto in D stellen sich mit Judith Tiefenthaler, Dorothea Holzer, Michael Mitter und Katharina Schöbi (Violine) und Martina Teglás (Cello) gleich fünf begabte Nachwuchsstreicher vor. Johanna Lackinger stellt sich als Harfinistin im “Concertino in B” von G.F. Händel vor und die beiden Cellistinnen Eva-Maria Pfanner und Magdalena Dür bekommen beim Vivaldi “Concertino in G” ihre Chance. Die Musikpädagogen Patrik Haumer, Markus Lins (Trompete), Bernhard Kurzemann mit Bernadette Masahl und Lukas Sprenger (Posaune), Ursula Fend (Fagott) haben ihre Solis im “Balletto” von Heinrich Schmelzer.

Russische Seele
Quasi als Vorahnung auf das diesjährige Feldkirch-Festival 2010 steht Russisches auf dem zweiten Programmblock. Aljabjew’s einsätzige “E-Moll Sinfonie”, das “Adagio” aus “Spartacus” von Khatchaturians Ballettmusik Nr. 2 und “Gopak” aus Moussorgskys Oper “Soroninsky Fair” sollen russisches Flair widerspiegeln.
Karten im Vorverkauf bei Martina Müller, Tel 0650/3525500 oder buchhaltung@stapler-mueller.com. Restkarten eine Stunde vor Konzertbeginn an der Matinee-Kasse im Landeskonservatorium.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Feldkirch
  • Barocke Eleganz und russische Seele
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen