AA

Baldauf beim Marburg-Weltcup im Finale

Sieben Österreicher beteiligen sich am Turnweltcup in Marburg, drei überstanden die Qualifikation.

Hanna Grosch am Stufenbarren, Kathrin Nussbacher am Schwebebalken und Marco Baldauf am Reck schafften es in die Final-Entscheidungen der besten Acht.

Baldauf trat nur am Reck an, es gelang ihm ein annähernd optimaler Auftritt, der Vorkampfrang 6 bedeutete. Nussbacher und Grosch klassierten sich als Siebente. Alle drei zeigten sich über ihren Finaleinzug erfreut und hoffen, sich in der Entscheidung vielleicht noch um den einen oder anderen Platz verbessern zu können.

Am Sprungtisch klassierten sich Grosch als Zwölfte und Nussbacher als 14. Am Boden ließ Nussbacher als Zehnte aufhorchen. Denise Karahodzic beeindruckte mit einer starken Stufenbarrenübung (11.), erreichte am Boden Platz 19 und am Balken Platz 20.

Matthias Decker absolvierte sein Weltcupdebüt mit zwei 17. Rängen am Barren und an den Ringen gut. Nicht zufrieden war Fabian Leimlehner, da er mit fehlerhaften Küren an den Ringen (15.), am Barren (13.) und am Reck (21.) sein Finalpotenzial nicht ausschöpfte. Auch Marco Mayr hatte Probleme, es resultierten Platz 17. am Pauschenpferd und 21. am Boden.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Baldauf beim Marburg-Weltcup im Finale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen