AA

Bahnlärm wird deutlich reduziert

An der Arlbergbahnstrecke im Bereich Gasura werden in Zukunft Lärmschutzwände den Bahnlärm reduzieren.
An der Arlbergbahnstrecke im Bereich Gasura werden in Zukunft Lärmschutzwände den Bahnlärm reduzieren. ©Doris Burtscher
Wald a. A.  Die Österreichischen Bundesbahnen planen im Zuge der lärmtechnischen Bestandsstreckensanierung auch in der Gemeinde Dalaas-Wald Lärmschutzwände. Diese Wände werden in einer Höhe von eineinhalb Metern bis zu zwei Meter errichtet. Dadurch kann der Bahnlärm im betroffenen Bereich bis zu zehn Dezibel reduziert werden. Durch diese Maßnahme werden erhebliche Verbesserungen in den Bereichen Oberer Göttschlig, Gasura und Maschol erwartet.  

„Das Errichten der Lärmschutzwände stellt eine erhebliche Erleichterung der dort wohnhaften Bevölkerung dar”, freut sich Bürgermeister Christian Gantner. Die Kosten der Lärmschutzwände belaufen sich auf insgesamt 800.000 Euro und werden von Bund, Land und Gemeinde getragen. Der 6-prozentige Anteil der Gemeinde beträgt dabei 48.000 Euro. Das Projekt wird im Jahre 2009 umgesetzt. Das Anbringen der Lärmschutzwände selbst und der Kostenanteil wurden in der vergangenen Gemeindevertretungssitzung der Gemeinde Dalaas beschlossen.6752 Wald am Arlberg, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Dalaas
  • Bahnlärm wird deutlich reduziert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen