Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Baghdatis schaltete Roddick aus

Die ungesetzten Marcos Baghdatis und Fabrice Santoro sind am Sonntag bei den Australian Open in Melboure mit bemerkenswerten Leistungen erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier ins Viertelfinale eingezogen.

Santoro gelang dieses Kunststück in seinem schon 54. Anlauf, der Zypriote Baghdatis schaffte es mit einem Viersatz-Erfolg gegen den als Nummer zwei gesetzten US-Amerikaner Andy Roddick, 6:4,1;6,6:3,6:4 hieß es nach 2:32 Stunden zu Gunsten des 20-jährigen ehemaligen Junioren-Weltmeisters, nachdem der 54. im ATP-Ranking gegen Roddick ohne Respekt aufgetreten und fast in allen Belangen besser als der Weltranglisten-Zweite gewesen war: “Das war eines der besten Matches meines Lebens. Aber es ist noch nicht vorbei.” In der Runde der letzten Acht trifft Baghdatis auf Ivan Ljubicic. Santoro bezwang den als Nummer elf eingestuften Spanier David Ferrer mit seinem atypischen Spiel und seiner Hartnäckigkeit 6:4,7:5,7:5, sein entnervter Gegner fabrizierte bei seinen Passierbällen gleich 41 Fehler. Santoro bekommt es in der nächsten Runde mit David Nalbandian zu tun, der Argentinier setzte sich gegen Tommy Robredo 6:3,6:0,2:6,6:2 durch.

Bei den Damen gab es Favoritensiege. Lindsay Davenport kam durch ein 6:2,6:4 gegen Swetlana Kusnezowa weiter und trifft nun auf Justine Henin-Hardenne. Die Belgierin hatte beim 6:3,6:0 gegen Virginia Ruano Pascual wenig Probleme. Maria Scharapowa trifft nach einem 6:4,6:4 gegen Daniela Hantuchova auf Nadja Petrowa. Die Russin eliminierte ihre ungesetzte Landsfrau Jelena Wesnina 6:3,6:1.

Bei einer Hitze von maximal 42,7 Grad Celsius wurden einige Partien nicht ausgetragen, darunter auch die Mixed-Premiere von Jürgen Melzer. Der Österreicher trifft am Montag mit der Russin Anastasia Myskina auf die Nummer-zwei-Paarung Jonas Björkman/Lisa Raymond (SWE/USA). Zwei Partien davor geht es für Melzer mit Julian Knowle um das Doppel-Viertelfinale. Am Montag beginnen auch die Junioren-Bewerbe. Die als Nummer zwölf gereihte Vorarlbergerin Tamira Paszek startet gegen die US-Amerikanerin Ashley Weinhold.

Link zum Thema:
Australian Open
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Baghdatis schaltete Roddick aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen