Badmintonspieler Matthias Bertsch steht im Olympiakader

Matthias Bertsch vom UNION BSC Dornbirn ist seit 1. Juni im Österreichischen Olympiakader. Es ist dies das erste Mal, dass überhaupt ein Dornbirner Spieler im Österreichischen Nationalteam der Allgemeinen Klasse ist.

Matthias Bertsch wird nun weiter in Wien beim Bundesleistungszentrum des Österr. Badmintonverbandes bleiben. Er überlegte bzw. plante schon einen Wechsel in die Europäische Badmintonhochburg Dänemark. Dazu wurde ihm seitens des Österr.

Verbandes (Nationaltrainer John Dinesen – kommt aus Dänemark – und Sportkoordinatorin Rena Eckart) aber klar gesagt, dass er dann bei den internationalen Turnieren nicht gecoacht wird und er bei eventuellen Einberufungen zu Europa- und Weltmeisterschaften nur 2. Wahl ist. Dies ist natürlich sportlich nicht vertretbar.

Matthias war vor kurzem eine Woche in Dänemark und hat sich alles angeschaut. Er wurde super aufgenommen. Hatte ein hervorragendes Training. Er erhielt auch ein Angebot in einer guten Mannschaft zu spielen. Für ihn waren es auf jeden Fall viele positive Eindrücke.

Er hatte in der letzten Woche jetzt nochmals ein Gespräch mit dem Österr. Nationaltrainer. Es stellt sich einfach klar heraus, dass sich die jungen Spieler jetzt einiges erkämpfen müssen. Auch den Trainer von manchen Dingen zu überzeugen welche sie als gut und notwendig erachten. U.a. die Koordination Training/Studium. Wenn Sportler wollen kann dies dem Verband ja nur recht sein.

Was für Matthias Bertsch nun auch noch sehr wichtig ist, dass er wieder beim Heeressport-zentrum aufgenommen wird. Dies ist allerdings noch ein schwieriger Weg. Weiters im Olympiakader aus Vorarlberg sind David Obernosterer und Michaela Mathis vom UBC Wolfurt. (Quelle: UBSC Dornbirn)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Badmintonspieler Matthias Bertsch steht im Olympiakader
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen