AA

AV-Jugend und Flüchtlinge halfen beim Aufforsten

Erstmals halfen auch Flüchtlinge bei der Aufforstungsaktion in den Hohenemser Waldungen mit.
Erstmals halfen auch Flüchtlinge bei der Aufforstungsaktion in den Hohenemser Waldungen mit. ©TF/KH
Hohenems. Ende April fand die traditionelle jährliche Aufforstungsaktion mit der Landesjugendgruppe des Alpenvereins in den städtischen Waldungen statt – heuer bereits zum 26. Mal.
Aufforstungsaktion am Schwefelberg

Rund 25 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus allen Landesteilen reisten umweltfreundlich mit der Bahn nach Hohenems an, wo es weiter mit dem Landbus zur Bushaltestelle Spielerstraße ging. Nach einem kurzen Fußmarsch zum Einsatzort am Schwefelberg wurden die Freiwilligen unter dem Leiter der AV-Landesjugendgruppe, Pius Spiegel, von Stadtrat Martin Buder, stellvertretend für Stadtrat Günter Mathis, Forstamtsleiter Helmut Kathan und den Mitarbeitern des Forsthofs empfangen.

Mit dabei waren erstmals auch fünf Flüchtlinge, drei aus Afghanistan und zwei aus dem Irak, die im Zuge des Integrationsprojekts in diese Tätigkeiten miteinbinden wurden. „Auch diese stellten sich sehr geschickt an und waren uns eine große Unterstützung. Sie sind des öfteren bei der Stadt Hohenems im Einsatz und werden größtenteils von Werner Scheiblauer betreut“, erklärt Helmut Kathan.

Der diesjährige Einstatzort war eine Schlagfläche am Schwefelberg, wo im vergangenen Winter ca. 300 Festmeter hiebsreifes Holz geschlägert und mittels Seilkran zu Tal befördert wurden. Diese Arbeiten fanden im Zuge des Waldpraktikums der Schüler des Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrums in Kooperation mit den städtischen Mitarbeitern statt. Zuerst wurden die jungen Leute und die fünf Flüchtlinge darüber instruiert, wie wie man den Schlagabraum auf Fratten legt, um freie Flächen für die Wiederbepflanzung zu gewinnen. Im Anschluss wurden dann ca. 1.000 junge Fichten, Tannnen und Bergahorn gepflanzt.

Nach getaner Arbeit ging es dann per Bus zur Wendelinshütte in die Schuttannen. Hier war schon alles für die körperliche Stärkung vorbereitet. Die Mitglieder des Alpenvereins nächtigten in der Wendelinshütte, ehe sie am Sonntag frühmorgens über den Karren die Heimreise antraten. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • AV-Jugend und Flüchtlinge halfen beim Aufforsten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen