Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Automesse in Detroit eröffnet

In Detroit ist am Sonntagabend die jährliche Automesse eröffnet worden. US-Verkehrsministerin Elaine Chao warb in einer Rede für die umstrittene Steuerreform von Präsident Donald Trump, die die Investitionen in den USA ankurbeln und "positive Auswirkungen" auf die Autobranche haben werde.
Spritschlucker dominieren Automesse
US-Automesse in Detroit

Zur Detroit Auto Motor Show werden an den Publikumstagen vom 20. bis zum 28. Jänner 700.000 Besucher erwartet.

Die Ministerin verwies in ihrer Rede unter anderem auf Fiat Chrysler. Der Konzern hatte vor einigen Tagen angekündigt, die Produktion seines Pickup-Modells Ram aus Mexiko in eine Fabrik bei Detroit zu verlagern. Fiat Chrysler will dort nach eigenen Angaben eine Milliarde Dollar investieren und 2.500 neue Jobs schaffen. “Das ist nur ein Beispiel für die positiven Auswirkungen, die die Steuerreform auf Arbeitnehmer, Arbeitgeber und unser Land haben wird”, sagte Chao.

Spritschlucker dominieren Messe

Der US-Kongress hatte die umfassendste Steuerreform in den USA seit Jahrzehnten kurz vor Weihnachten beschlossen. Sie sieht eine drastische Senkung der Unternehmensteuer von 35 auf 21 Prozent vor. Gleichzeitig sinkt der Höchstsatz für die Einkommensteuer von 39,6 auf 37 Prozent. Trump sieht die Maßnahme als kräftige Jobmaschine an. Die oppositionellen Demokraten und andere Kritiker sehen in der Reform dagegen vor allem ein Projekt für Unternehmen und Reiche.

Bei der Detroiter Automesse werden die Stände der Hersteller dieses Jahr von Pickups und SUVs dominiert: Diese Spritschlucker waren im vergangenen Jahr die meistverkauften Modelle in den USA. Analysten erwarten, dass dies auch in diesem Jahr so bleibt. Umweltfreundlichere Wagen und ihre selbstfahrenden Autos der Zukunft hatten die Hersteller auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas Anfang des Monats präsentiert. Zur Detroit Auto Motor Show werden an den Publikumstagen vom 20. bis zum 28. Jänner rund 700.000 Besucher erwartet.

(APA/ag.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Automesse in Detroit eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen