AA

Autofahrer starb nach Frontalcrash mit Lkw im Burgenland

Ein Frontalzusammenstoß im Bezirk Eisenstadt-Umgebung hat am Dienstag ein Todesopfer gefordert. Gegen 7.15 Uhr prallte auf der Umfahrung von Schützen am Gebirge ein Pkw aus der Slowakei gegen einen Sattelschlepper, berichtete die Polizei. Der Pkw-Lenker erlitt dabei schwere Verletzungen, denen er im Spital in Eisenstadt erlag. Der Fahrer des Lkw und drei Pkw-Insassen wurden leicht verletzt.


Der 35-jährige Slowake war mit seinem Wagen in Richtung Eisenstadt unterwegs. Im Auto fuhren ein Mann und eine Frau mit, beide ebenfalls 35 Jahre alt. In einer lang gezogenen Rechtskurve vor einer leichten Fahrbahnkuppe überholte der Lenker drei vor ihm fahrende Pkw. Dabei übersah er den entgegenkommenden Sattelschlepper, es kam zur Kollision.

Ein Notarztwagen brachte den 35-Jährigen, der schwerste Verletzungen erlitten hatte, ins Krankenhaus nach Eisenstadt. Die Bemühungen der Einsatzkräfte und Ärzte waren jedoch vergebens. Seine beiden Mitfahrer und der 54-jährige Lkw-Chauffeur aus dem Bezirk Wiener Neustadt wurden ebenfalls ins Spital gebracht, das sie nach ambulanter Behandlung verlassen konnten.

Die Umfahrung Schützen war nach dem Unfall bis 11.30 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehren von Schützen am Gebirge und Donnerskirchen waren bei den Aufräumarbeiten im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Autofahrer starb nach Frontalcrash mit Lkw im Burgenland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen