Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auswärtssieg in St. Pölten nie in Gefahr

©VMH
Am Samstag konnten die Damen des HC Sparkasse BW Feldkirch den zweiten Sieg in Folge einfahren.

In St. Pölten feierten Czeteniys Schützlinge einen ungefährdeten 17:25 Sieg. Die Marschroute war von Anfang an klar: Eine stabile Abwehr sollte für schnelle Angriffe und Tore sorgen. Dies gelang Schmidle und Co. In der ersten Halbzeit zum größten Teil sehr gut. Es konnten viele Chancen herausgespielt werden, während man hinten Beton mischte. Allerdings haderten die Feldkircherinnen teilweise mit der Chancenauswertung und vielen technischen Fehlern. Zur Halbzeit führte man komfortabel mit 8:14.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten die Montfortstädterinnen, dass noch Luft nach oben war und zogen binnen 6 Minuten auf 8:20 davon. In den letzten 15 Minuten ließen die Gäste allerdings etwas locker und ließen die Damen aus St. Pölten befreiter aufspielen. Am Ende stand jedoch ein ungefährdeter 17:25 Sieg.

Fazit: Am Ende müssen die Damen zugeben, dass der Sieg höher ausfallen hätte müssen. Zu viele freie Würfe wurden nicht im Tor untergebracht und die technischen Fehler müssen reduziert werden. Dennoch freut man sich in Feldkirch über die nächsten 2 Punkte auf dem Konto.

Kader & Tore: Venicz; Seipelt 9/1, Willi 5, Mlinko 4, Schmidle 2, Scheidbach 2, Lunardon 1, Schneider 1, Hofmann 1, Mayer, Stütler, Müller.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Auswärtssieg in St. Pölten nie in Gefahr
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen