Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auswärtssieg im Vierpunktespiel

©Verein
Die Herrenmannschaft des HC Sparkasse BW Feldkirch gewinnt das wichtige Auswärtsspiel beim TSB Ravensburg mit 28:26.

Mit einer Wegstrecke von lediglich 80 km, konnte man von einem “kleinen Derby” in Ravensburg sprechen. Es könnte ein Spiel mit richtungsweisendem Charakter gewesen sein, denn die “RAMS” standen vor der Partie mit 4 Punkten in der Tabelle auf dem 12. Tabellenplatz. Die Montfortstädter verweilten mit 8 Zählern auf Platz 11. Mit diesem wichtigen Sieg konnten sich Springhetti & Co. ein kleines Polster zu den Abstiegsrängen verschaffen.

Die Blau-Weißen starteten gut in die Partie: bereits nach fünf Minuten stand es in der Kuppelnauhalle in Ravensburg 3:0 für die Blau-Weißen. Doch dann taten sich die Feldkircher immer schwerer gegen eine robuste Abwehr der Heimmannschaft und einem starken Joachim Neff im Tor.  Im Angriff spielte man viel zu statisch und in der Abwehr fehlte die letzte Konsequenz. So musste man in der 22. Minute erstmals die Führung aus der Hand geben.  Die „Rams“ kamen immer besser ins Spiel und bestrafen jeden Ballverlust der Feldkircher mit einem blitzschnellen Gegenstoßtor. So gelang es den Hausherren bis zur Halbzeit ein kleines Polster zu erspielen. Beim Pausenstand von 11:14 wechselten beide Mannschaften die Seiten.

Auch zu Beginn der zweiten 30 Minuten waren die Montfortstädter immer ein Schritt hinterher. Zudem beherrschten in der Phase des Spiels viele technische Fehler und Unkonzentriertheit das Spiel. Bis zur 55. Minute lief man einen drei Tore Rückstand hinterher. Doch dann parierte Tim Gangloff einige wichtige „Rams-Würfe“ und das Getriebe im Angriff nahm seine gewohnte Leistung auf.  Dolovic & Co. holten nochmal die letzten Reserven aus sich. Michael Deutschmann erzielte 1,5 Minuten vor dem Ende den 26:27 Führungstreffer mit einem herrlichen Heber vom Flügel. Im Gegenangriff von Ravensburg parierte Gangloff und mit der Schlusssirene verwandelte Thomas Erlacher den Ball zum 26:28 Endergebnis. Mit zwei ganz wichtigen Punkten und einem Polster zu den hinteren Plätzen kehrte die Mannschaft von Zoltan Balogh in die Montfortstadt zurück.

Zoltan Balogh zeigte sich nach dem Spiel erleichtert und glücklich: „Bin über den wichtigen Sieg sehr froh, auch wenn wir heute nicht unsere beste Leistung gezeigt haben, haben wir bis zum Schluss gekämpft und an uns geglaubt!“.

Bis zur Weihnachtspause haben die Landesligaherren noch drei Spiele vor sich. Am kommenden Samstag empfängt das Team den Tabellenführer aus Altenstadt in der Feldkircher Reichenfeldhalle.

 

12. Runde Landesliga Staffel 3

TSB Ravensburg – HC Sparkasse BW Feldkirch
HC Sparkasse BW Feldkirch: Dorian Zganec, Christoph Kornexl 1, Imran Xhemaj, Michael Deutschmann 2, Baris Kutluana 1, Tim Gangloff, Florian Hintringer 4, Thomas Erlacher 2, Kassian Matt, Simon Dolovic 5, Akos Balogh, Lars Springhetti 13 (10/9), Istvan Kallai

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Auswärtssieg im Vierpunktespiel
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen