Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auswärtspleite für Feldkirchs Handballer trotz klarer Führung

©Verein
Die vierte Niederlage im fünften Spiel mussten Feldkirchs Landesligaherren hinnehmen.

Beim TV Steinheim musste man sich am Ende knapp mit 37:34 geschlagen geben.

Mit einem 11-Mann-Kader reiste die Mannschaft von Trainer Zoltan Balogh nach Steinheim. Ohne Imran Xhemaj (gesperrt), Dario Tomas (verletzt), Zoran Obradovic (privat verhindert) und Istvan Kallai (verletzt) legten die Montfortstädter mit 2:0 vor (Kornexl und Balogh). Doch dann kam Steinheim ebenfalls ins Spiel und legte mit drei Tore  in Folge nach (3:2). Die BW-Abwehr war sehr konzentriert und auch Tim Gangloff im Tor konnte sich immer wieder mit Paraden in Szene werfen. Es ging hin und her – keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Für Feldkirch war es immer wieder Lars Springhetti, der mit insgesamt 15 Treffern (5 x 7-Meter) der spielentscheidende Akteur im Blau-Weißen Dress war. Steinheim’s Tobias Mewitz erzielte vom Flügel insgesamt 6 Treffer. Bis zur Halbzeit konnten sich die Feldkircher mit einem Tor absetzen. 15:16 für die Gäste lautete der Halbzeitstand in der Wentalhalle in Steinheim.

Das BW-Team erwischte einen perfekten Start in die zweite Halbzeit und überzeugte immer wieder mit ihren Toren vom Rückraum. Steinheim’s offensive Abwehrvariante fruchtete nicht, denn Feldkirch konnte sich Tor um Tor absetzen. Und in der Abwehr wirkten die Blau-Weißen agieler und konsequenter. In der 40. Minute erzielte Simon Dolovic mit einem schönen Treffer von 9-Meter die erstmalige 6-Tore-Führung. Von den Rängen hörte man nichts mehr und TV-Trainer Sebi Kieser reagierte mit einem Time-Out.

Kieser erwischte die richtigen Worte: Innerhalb von 7 Minuten konnte die Heimmannschaft den 6-Tore-Rückstand minimieren und gleichte in Person von Janik Eisele aus (26:26). Steinheim nahm Feldkirchs Topscorer Springhetti mit einer Manndeckung aus dem Spiel. Springhetti’s Kollegen wurden plötzlich nervös und leisteten sich zu viele Fehlwürfe und technische Fehler. Zudem waren die beiden Unparteiischen sehr großzügig mit den Feldkircher Zeitstrafen. In den 60 Spielminuten waren die Montfortstädter insgesamt 18 Minute in Unterzahl. Steinheim musste lediglich 3 Hinausstellungen hinnehmen. 4 Minuten vor dem Ende traf Lars Springhetti zum 32:32. Im Gegenangriff musste Thomas Erlacher mit einer Zeitstrafe vom Feld und die Montfortstädter waren zum wiederholten Male in Unterzahl. Dies nutzen die Gastgeber gekonnt aus und werwandelten das Arbeitsgerät zwei Mal in Folge im Feldkircher Kasten. Zwar versuchten Feldkirchs Herre nochmal alles und drückten aufs Tempo, doch der Rückstand konnte bis zum Ende nicht aufgeholt werden. Am Ende mussten sich die ersatzgeschwächten Feldkircher nach toller Leistung mit 37:34 geschlagen geben.

Zwar stehen Appelt & Co. nach dieser Niederlage im unteren Tabellendrittel. Doch das Team weiß, dass man auf dieser Leistung aufbauen kann und der “Knoten” irgendwann platzen muss.

So gilt es nun, die Konzentration auf das nächste Wochenende zu werfen. Gleich zwei Mal müssen die Montfortstädter auf das Feldkircher Parkett: Am Samstag empfangen Kapitän Akos Balogh und Co. den Absteiger aus Bad Saulgau. Im Rahmen des ÖHB-Cup kommt am Sonntag Bundesligist Schlafraum.at Kärnten in die Reichenfeldhalle.

 

  1. Runde Landesliga Staffel 3

TV Steinheim – HC Sparkasse BW Feldkirch 37:34 (15:16)

Wentalhalle, Steinheim

 

TV Steinheim: Leon Weiß , Janik Eisele 2, Tobias Fitzke 6, Tobias Mewitz 6 (3/3), Klaus Nissle 4 (2/1), Jannik Bühler, Paul Dommer, Thomas Nissle 3, Tim Baur 4, Maximilian Rau 5 1/1), Steffen Maier, Luca Kolb 3, Daniel Hungerbühler 3, Alexander Herbrik 1

 

HC Sparkasse BW Feldkirch: Dorian Zganec, Christoph Kornexl 8, Julian Matt, Baris Kutluana 2, Tim Gangloff, Florian Hintringer 2, Thomas Erlacher 4, Simon Dolovic 2, Akos Balogh 1, Lars Springhetti 15 (5/5), Jakob Appelt

 

Tabelle

TV Steinheim

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Auswärtspleite für Feldkirchs Handballer trotz klarer Führung
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen