Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austritt von Hyrauliköl in Fußach

Durch die Ölspur musste die L202 für eine halbe Stunde halbseitig gesperrt werden.
Durch die Ölspur musste die L202 für eine halbe Stunde halbseitig gesperrt werden. ©BilderBox
Fußach - Ein Traktor hat am Mittwoch Abend in Fußach durch einen technischen Defekt eine große Menge Hydrauliköl verloren.

Am Mittwoch um 20.35 Uhr fuhr ein 29-jähriger Landwirt aus Lauterach mit seinem Traktor auf der L 202 von Hard nach Fußach. Aufgrund eines technischen Defektes bei der Hydraulikeinrichtung seines Traktors verlor dieser eine große Menge an Hydrauliköl zwischen der Rheinbrücke und der Dorfstraße in Fußach.

Der Mann versuchte das ausgelaufene Öl mit Sägemehl zu binden, was ihm aber aufgrund der großen Menge nicht gelang. Durch die daraufhin verständigte Feuerwehr Fußach konnte das Öl mittels Bindemittel gebunden werden und die Fahrbahn anschließend gereinigt werden.

Für die Dauer der Aufräumarbeiten wurde die L 202 im Bereich zwischen Rheinbrücke und Dorfstraße für etwa eine Stunde halbseitig gesperrt.

(VOL.AT/Polizei)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fußach
  • Austritt von Hyrauliköl in Fußach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen