Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria Lustenau will sich nach oben orientieren

©Gepa
Im Heimspiel gegen Floridsdorfer AC zählt für die Grün-Weißen nur ein Sieg

LIVETICKER MIT VIDEOS AUSTRIA LUSTENAU vs FAC WIEN

Nur vier Punkte aus den ersten vier Frühjahrs-Meisterschaftsspielen sind für die Austria Lustenau als Dauerbrenner in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs viel zu wenig. Jetzt will sich die Elf um Trainer Gernot Plassnegger (40) in der Tabelle wieder nach oben orientieren. Lediglich sieben Zähler beträgt das Guthaben der Grün-Weißen auf einen Abstiegsplatz. Im Heimspiel gegen den Mittelständler Floridsdorfer AC hofft man im Lager der Austria auf einen vollen Erfolg und das Festsetzen in der oberen Tabellenhälfte. Schön langsam gehen der Austria aber die Innenverteidiger aus. Nach Darijo Grujcic wird der Brasilianer William Rodrigues de Freitas nach seinem Seitenbandeinriss im Knie bis zu sechs Wochen nicht zur Verfügung stehen. Dem Sambatänzer droht sogar in der Frühjahrsmeisterschaft erst gar nicht mehr fit zu werden. Auch Grujcic (Physiotherapie), der behutsam in den kommenden Wochen nach seinem Blinddarmdurchbruch wieder aufgebaut wird, dürfte aller Voraussicht nach in dieser Saison nicht mehr aufzulaufen. Ins Mannschaftstraining ist Talent Rocyan Mendonca wieder eingestiegen. Verteidiger Pius Dorn und Spielmacher Sandro Djuric dürften wohl rechtzeitig vor dem FAC Heimspiel wieder einsatzbereit sein. Marco Krainz wird wohl wieder die Kapitänsbinde von Beginn weg der Partie tragen und soll im defensiven Mittelfeld für Ruhe und Stabilität sorgen. Krainz hat in der Unter-18-Mannschaft von Austria Wien sich fit gehalten. „Es wird ein Geduldspiel. Wir müssen nach vorne mehr Druck erzeugen und die sich bietenden Möglichkeiten wennmöglich auch nützen“, sagt Austria Lustenau Coach Gernot Plassnegger. Die letzten fünf Heimspiele (drei Siege, zwei Remis) hat die Austria nicht mehr verloren und die Heimstärke ist wieder im Kommen. Der Wolfurter Stefan Umjenovic, spielt Innenverteidiger beim FAC Wien, ist zusammen mit Oliver Markoutz der beste Torschütze der Wiener. Auch der Rankweiler Ceyhun Tüccar, Kooperationsspieler von Austria Wien, dürfte in der Rolle des Jolly Joker zum Einsatz kommen.

FUSSBALL, 2. LIGA 2018/2019

20. Spieltag

SC Austria Lustenau – Floridsdorfer AC Samstag

Planet Pure Stadion, 16.30 Uhr, SR Heiss (T)

TEAMNEWS

SC AUSTRIA LUSTENAU

AUFSTELLUNG (4-2-3-1) Kunz; Dorn, Marceta, Tuncer, Otter; Waack, Marco Krainz; Ranacher, Djuric, Marcel Canadi; Ronivaldo

ERSATZ Mohr, Brown, Pavlovic, Lucas Barbosa, Daniel Tiefenbach, Bösch, Monteiro

ES FEHLEN Darijo Grujcic (rekonvaleszent), Rocyan (Aufbautraining)

STATISTIK 17 Erste Liga Duelle gegen den Floridsdorfer AC – 7 Siege, 7 Remis, 3 Niederlagen – Torverhältnis: 28:17. Heim: 5-2-1 – 20:9. Auswärts: 2-5-2 – 8:8.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Austria Lustenau
  • Lustenau
  • Austria Lustenau will sich nach oben orientieren
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.