AA

Austria Lustenau will für St. Pölten zum Stolperstein werden

Die Austria redet im Kampf um den Titel nicht mehr mit - St. Pölten schon.
Die Austria redet im Kampf um den Titel nicht mehr mit - St. Pölten schon. ©GEPA
Die Lustenauer liegen quasi im sportlichen Niemandsland auf Platz fünf. Sie haben die letzten zwei Duelle gegen den vermeintlichen Titelkandidaten allerdings gewonnen.
Liveticker: St. Pölten - A. Lustenau
Die Erste Liga im Liveticker

Alle Spiele der Ersten Liga im Liveticker

St. Pölten – Austria Lustenau im Liveticker

Daheim siegte das Team von Trainer Lassaad Chabbi 4:2, in der NV Arena im Oktober 1:0.

Aufpassen müssen die Vorarlberger jedenfalls bei den Flanken. Im letzten Spiel kassierten sie beide Tore über die Flügel. Einmal von links über Bernd Gschweidl, einmal von rechts über Manuel Hartl. Mit fünf Flanken als Torvorlagen sind die Niederösterreicher im Frühjahr überhaupt top.

St. Pölten spielt um den Aufstieg

Die St. Pöltner wollen nach dem 1:0-Sieg des LASK gegen Wacker Innsbruck nachziehen und mit einem “Dreier” zumindest punktegleich mit den Linzern an der Tabellenspitze sein. Trainer Karl Daxbacher muss jedoch die Abwehr umbauen. Mark Prettenthaler ist aufgrund seiner Roten gegen Liefering gesperrt, Michael Huber wegen der fünften Gelben. Für sie rücken Routinier Tomasz Wisio und Daniel Petrovic in die Startelf.

Schiedsrichter der Partie ist Sebastian Gishamer. An den Linien wird er von Stefan Kühr und Sebastian Kummerer unterstützt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Austria Lustenau will für St. Pölten zum Stolperstein werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen