AA

Ausschreibung des 10. Harder Literaturwettbewerbes

Heuer wird der 10. Harder Literaturpreis ausgeschrieben.
Heuer wird der 10. Harder Literaturpreis ausgeschrieben. ©MGM Hard

Zum zehnten Mal seit 1983 wird heuer der Harder Literaturpreis ausgeschrieben. Der Hauptpreis für die beste Kurzgeschichte beträgt 5000 Euro, zudem gibt es zwei Förderpreise zu je 1000 Euro zu gewinnen. Das Thema lautet: “Trau keinem über 30”.

Anlass, dieses Thema zu wählen, war der Umstand, dass der Harder Literaturpreis 1982, also zum Zeitpunkt der Preisverleihung vor dreißig Jahren, zum ersten Mal ausgeschrieben wurde.

Dieses Jubiläum ist für die Gemeinde Hard zwar wichtig, diejenigen Schreibenden, die vorhaben, sich um den 10. Harder Literaturpreis zu bewerben, werden dieses geflügelte Wort der 60er-Jahre sicher mit anderen Deutungen aufzuladen wissen. Es so zu interpretieren wie es damals gemeint war, nämlich als saloppe Zusammenfassung eines ernsthaften Generationenkonflikts, ist eine interessante aber sicher nicht die einzige Möglichkeit.

Die Ausschreibungsbedingungen lauten:
– Prosatext
– Gesamtumfang maximal 10 Seiten
– Schriftgröße 12 Punkt
– 33 Zeilen pro Seite
– ist bis spätestens 10. Dezember 2011 an das

Marktgemeindeamt Hard
10. Harder Literaturwettbewerb
Marktstraße 18
6971 Hard
Österreich

unter dem Kennwort “10. Harder Literaturwettbewerb” in 5-facher Ausfertigung einzusenden.

– Pro WettbewerbsteilnehmerIn kann nur ein Text eingereicht werden.
– Es werden nur deutschsprachige Einsendungen berücksichtigt.
– Es können nur unveröffentlichte Erzählungen eingereicht werden.

Die Jury setzt sich zusammen aus:
Heide Capovilla, A-Kennelbach
Barbara Herold, A-Bregenz
Dr. Christian Mähr, A-Dornbirn
Wolfgang Mörth, A-Bregenz
Jürg Rechsteiner, CH-St. Gallen

Die Preise werden zu Pfingsten 2012 in Hard im Rahmen eines Festakts übergeben, bei dem die Preisträger ihre Beiträge persönlich vorstellen.
Die prämierten Geschichten werden in einer Publikation der Gemeinde oder eines Verlages veröffentlicht. Darüber hinaus werden weitere von der Jury ausgewählte Beiträge mit Einverständnis der AutorInnen in diese Publikation mit aufgenommen, ohne dass hierfür Honoraransprüche entstehen. Die eingesandten Texte verbleiben in der Marktgemeinde Hard. Die Verständigung der Preisträger und der für die Publikation ausgewählten AutorInnen erfolgt bis Anfang März 2012.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Ausschreibung des 10. Harder Literaturwettbewerbes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen