AA

Ausflug ins Naturschutzgebiet "Gipslöcher"

Ausflug ins Naturschutzgebiet "Gipslöcher
Ausflug ins Naturschutzgebiet "Gipslöcher ©Jochum/Danek
An einem herrlichen, heißen Sommertag, trafen sich unermüdliche Wanderer des Seniorenringes in Lech am Arlberg.  Bei hier angenehmen Bergtemperaturen, starteten wir unsere Wanderung auf dem „Burgwaldweg“ Richtung Oberlech.
Ausflug ins Naturschutzgebiet "Gipslöcher"

Von dort ging es weiter auf dem Güterweg Richtung „Grubenalpe“ bis zum Beginn des beschilderten „Rundwanderweges“ – Naturschutzgebiet „Gipslöcher“.

Mit über 1000 Polinnen gelten die Gipslöcher europaweit als geologische Besonderheit. Die Größte Doline hat  einen Durchmesser von nahezu 100 m und einen Krater von ca.  35 m Tiefe.

Tafeln entlang des Wanderweges informieren über die Entstehung dieser Dolinenlandschaft.

Diese Gebiet ist auch eine wahre Fundgrube an Orchideen und wunderschönen, seltenen  Bergblumen die großteils unter Naturschutz stehen.

Die abwechslungsreiche Landschaft gibt auch Murmeltieren optimalen Schutz vor Feinden.

Nach erfolgtem Fotomarathon als Mitbringsel für jeden, verließen wir das äußerst imposante Gebiet und wanderten bergab zur verdienten Stärkung ins Berg-Restaurant „Mohnenfluh“.

Anschließend wanderten wir weiter bergab zum Ausgangspunkt nach Lech, wo wir dann schlussendlich unsere  Heimreise antraten.

 

Nächste Veranstaltung: Tagesausflug nach „Alpstein“  in der Schweiz.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dalaas
  • Ausflug ins Naturschutzgebiet "Gipslöcher"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen