Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aus spitzar wird go biq

Das Führungs-Trio von go biq: Florian Salzmann, Sergej Kreibich und Manuel Berninger. (v.l.)
Das Führungs-Trio von go biq: Florian Salzmann, Sergej Kreibich und Manuel Berninger. (v.l.) ©go biq
Dornbirn. Von der Werbeagentur zur "smart company": Das ehemalige spitzar-Team will unter neuer Führung großen Ideen zum Durchbruch verhelfen.

Die Vorarlberger Agenturszene ist um eine Agentur reicher: Unter dem Namen “go biq” beschreiten der ehemalige spitzar-Partner Sergej Kreibich und sein Team neue Wege. Das neue Führungsteam – mit Manuel Berninger (Head of Design) und Florian Salzmann (Head of Digital) stehen Kreibich erfahrene Experten zur Seite – hat eine klare Vision vor Augen: “Digitalisierte Märkte verändern die Spielregeln erfolgreicher Kommunikation. In Zukunft werden wir uns stärker auf ‘big ideas’ konzentrieren müssen, um eine wirksame Reichweite zu erzielen”, erklärt er die Intention von go biq. Wo liegt der Unterschied zu einer traditionellen Werbeagentur? In der Struktur, wie Kreibich verdeutlicht: “Unter ‘smart company’ verstehen wir vor allem unsere Arbeitsweise. Wir sind vernetzt, forcieren die Zusammenarbeit mit Experten und ‘smart creatives’ aus unterschiedlichen Bereichen. Unsere Devise ist es, neugierig zu bleiben.”

Big ideas based on logic

Eine Überzeugung, die bereits im Agenturnamen deutlich wird. biq – eine Kombination aus “big” und dem Kürzel “IQ” – ist nicht nur Philosophie, sondern zugleich Produktversprechen. “Bei der Entwicklung von ‘big ideas’ ist es wichtig, dass diese logisch aus dem Produkt und dem Markt abgeleitet werden”, erklärt der Kommunikationsprofi. Deshalb stünden kundenorientierte Lösungen zu jeder Zeit im Mittelpunkt der Arbeit.

In Fragen der Team-Kompetenz setzt go biq auf Bewährtes. Die 14 eigenen “smart creatives” waren allesamt zuvor für spitzar tätig – und gewährleisten so Kontinuität in Qualität und Kreativität. Die go biq communication gmbh firmiert wie zuvor spitzar am Standort im Campus Dornbirn.

  • Agenturname: go biq communication GmbH
  • Gesellschafter: Sergej Kreibich (100 Prozent)
  • Führungsteam: Sergej Kreibich, Florian Salzmann, Manuel Berninger
  • Sitz: Campus Dornbirn
  • Mitarbeiter: 14 (davon 3 Lehrlinge)
  • Kunden (Auszug): Leica Geosystems, Lufthansa Seeheim, Land Vorarlberg, Tridonic, Raiffeisenbank Im Rheintal, .mse, Hypo Landesbank, Frastanzer

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Aus spitzar wird go biq
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen