Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auftaktveranstaltung der SPÖ in Wolfurt

Michael Pompl, Spitzenkandidat SPÖ Wolfurt
Michael Pompl, Spitzenkandidat SPÖ Wolfurt ©SPÖ Vorarlberg
Bericht von SPÖ Wolfurt:  Am Samstag, den 15.02.2020, fand im Gewölbe des Schwesternhauses die Auftaktveranstaltung zur kommenden Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahl der SPÖ Wolfurt statt. Wie 2015 geht als Bürgermeister- und Spitzenkandidat Michael Pompl für die SPÖ Wolfurt ins Rennen.
Auftakt SPÖ Wolfurt

Er begrüßte zahlreiche Interessenten, Fraktions- und Parteimitglieder und präsentierte die 20 Personen starke Liste für die kommende Wahl. Neben Nationalratsabgeordnetem Reinhold Einwallner konnte er auch die Vizepräsidentin des Pensionistenverbandes, Elisabeth Matt, willkommen heißen.

2015 erreichte die SPÖ Wolfurt 12,30% (+3,53% zu 2011) drei Mandate. In der Bürgermeisterdirektwahl erreichte Michael Pompl 21,09% (567 Stimmen) der Stimmen. „Wir wollen ein Plus vor unserem Ergebnis am 15.03. erzielen, den Sitz im Vorstand verteidigen und das eine oder andere Mandat dazu gewinnen“ stellte Pompl als Ziel klar.

Schwerpunkte

Als Schwerpunkte für die kommende Wahl hat sich die SPÖ Wolfurt den „leistbaren Wohnraum“, „Wohnen im Alter“, „Weiterentwicklung des öffentlichen Verkehrs“, „Nahversorgung in der Gemeinde“ und die Schaffung einer „Krabbelgruppe“ gesetzt. „Wir stellen Wolfurter Themen in den Vordergrund und verzichten auf globale Themen, die wir nicht in Wolfurt lösen können. Eine leistbare und umweltschonende Entwicklung unserer Gemeinde ist selbstverständlich und für mich kein Wahlkampfthema. Beim Thema Umwelt gilt es, die WolfurterInnen für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu sensibilisieren, einen Verzicht aufs Auto zu ermöglichen und eine fußläufige Nahversorgung zu sichern“ stellte Michael Pompl klar.

Krabbelgruppe

Die Arbeitszeitflexibilisierung sowie die Entwicklung der Haushaltseinkommen und – ausgaben macht eine Vereinbarkeit von Beruf und Familie zunehmend schwieriger. Wir wollen unsere Wolfurter Familien mit der Schaffung von leistbaren Betreuungsplätzen ab dem 12. Lebensmonat unterstützen.

Nahversorgung in der Gemeinde

Eine fußläufige Nahversorgung in Wolfurt ist nur zum Teil gegeben. Im Dorf und Strohdorf müssen wir an der Vielfalt des Angebots arbeiten. In den Gebieten Rickenbach und an der Ach muss die Nahversorgung ausgebaut werden. Die Ansiedlung eines Discounters in Wolfurt ist essentiell und muss so schnell wie möglich umgesetzt werden. „Wer in Lauterach, Dornbirn oder auch Bregenz in einem Discounter einkaufen geht, der trifft dabei halb Wolfurt. Wir wollen durch Vielfalt Synergien für bestehende Geschäfte schaffen, alle Gebiete in Wolfurt erschließen und den bestehenden Verkehr aufgrund fehlender Einkaufsmöglichkeiten in Wolfurt verringern.“

Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs

Wir wollen den Verkehr verringern. Um dieses Ziel für Wolfurt zu erreichen, ist die Sensibilisierung der Bevölkerung nötig. Weiters müssen wir die Angebote an öffentlichen Verkehrsmitteln und Routen ausbauen. Wir benötigen neue Buslinien über Lauterach nach Dornbirn, sowie einen Hofsteig-Rundkurs der die umliegenden Gemeinden verbindet. Ein Umbau des Personenbahnhofs in Wolfurt ist essentiell um die noch umzusetzende Verknüpfung von Strasse und Schiene zu ermöglichen.

Wohnen im Alter

Die Umsetzung des neuen Pflegeheims auf dem Einkaufszentrum wurde gegen die Stimmen der SPÖ Wolfurt beschlossen. „Wir stellen uns einen anderen Standort für die Unterbringung unserer Ältesten vor“. Wir benötigen für unsere Ältesten weitere Wohnmodelle. So ist die Umsetzung von Seniorenwohnungen bis zum betreuten Wohnen ausserhalb des neuen Pflegeheim ein muss. Auch die Nachnutzung des Pflegeheims in der Gartenstrasse gilt es zu klären.

Leistbarer Wohnraum

Um Wohnen wieder leistbar zu machen, benötigen wir neue Wohnmodelle und einen anderen Umgang mit Grund und Boden. Die verdichtete Bauweise wird an umweltpolitische Aspekte geknüpft. Das ist gut und recht. Warum aber wird die Erhöhung der Baunutzungszahl nicht auch an sozialpolitische Aspekte geknüpft? Die Unternehmen sind dazu bereit – einzig an der Politk fehlt es. Desweiteren ist ein Ausbau des gemeinnützigen Wohnbaus in Wolfurt essentiell. Es braucht 425 neue gemeinnützige Wohnungen bis 2035.

Die KandidatInnen

1 Michael Pompl, Logistiker, Jg. 1978
2 Kajta Bernroider, Büroassistentin, Jg. 1966
3 Jadranko Lesic, Grosshandelskaufmann, Jg. 1977
4 Angelika Berchtold, Verwaltungsangestellte, Jg. 1962
5 Peter Grebenz, ÖBB-Beamter, Jg. 1961
6 Manuela Paulitsch, Assistentin, Jg. 1979
7 Thomas Makovec, Arzt, Jg. 1965
8 Karl-Heinz Lang, Pensionist, Jg. 1962
9 Christine Marcadella, Pensionistin, Jg. 1953
10 Bastian Arnoldi, Dachdecker und Spengler, Jg. 2001
11 Melike Kalkan, Bürokauffrau, Jg. 2001
12 Besim Evgin, Schichtführer, Jg. 1996
13 Zeljko Ciriak, Dreher, Jg. 1970
14 Annabell Pompl, Zolldeklarantin, Jg. 1980
15 Markus Theissl, Disponent, Jg. 1970
16 Sandra Ciriak, Hotel- und Gastgewerbeassistentin, Jg. 1981
17 Kathrin Schranz, Studentin, Jg. 1999
18 Dagmar Almberger, Einzelhandelskauffrau, Jg. 1965
19 Sasha Kulasevic, Kaufmann, Jg. 1978
20 Irene Danhofer, med. Heilmasseur, Jg. 1971

Umweltfreundlicher Wahlkampf

Wir gestalten unseren Wahlkampf so umweltfreundlich wie möglich. Deshalb verwenden wir zu 100% recycelbare Wahlplakate. Unsere Wegstrecken in Wolfurt legen wir mit dem Roller oder dem Fahrrad zurück. Unsere Werbegeschenke sind hauptsächlich Blumen und Samen. Rund 3000 Blumen und 15000 Sonnenblumensamen sollen dazu beitragen einen blühenden Frühling umzusetzen. Für unsere Getränke haben wir das Mehrwegsystem gewählt. Einzige Ausnahme sind unsere Dosen – hier verwenden wir die umweltfreundlichste Form der Einwegverpackung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Auftaktveranstaltung der SPÖ in Wolfurt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen