AA

Auftaktlesung "Honigfarben - Gefährliches Verlangen"

Christine Troy las aus dem neuen Roman in "Schrödingers Katze"
Christine Troy las aus dem neuen Roman in "Schrödingers Katze" ©Veronika Hotz
Götzis. (ver) Die Götzner Autorin Christine Troy las vor wenigen Tagen aus ihrem neuen Nachfolge-Roman „Honigfarben – Gefährliches Verlangen“ im Kultur Café „Schrödingers Katze“ am Garnmarkt.
Auftaktlesung "Honigfarben - Gefährliches Verlangen"

Aufgrund der großen Nachfrage schrieb die Autorin den zweiten und letzten Teil zu “Honigfarben – Heimliche Lust”, der schon im Juli 2015 auf den Markt kam. “Der Termin der Auftaktlesung ist rein zufällig. Eigentlich wollte ich den zweiten Teil des Buches schon im Herbst herausgeben”, berichtet die junge Autorin. Der erste Teil des Romans spielt zum Großteil in Bregenz – in der Fortsetzung stellt Amerika den Schauplatz der Liebesgeschichte zwischen Mona und Traver dar. Die Veranstaltung in Götzis war gut besucht. Zurzeit schreibt die hauptberufliche Buchautorin und Mutter zweier Kinder gemeinsam mit der deutschen Schriftstellerin Kira Jung an einem neuen Buch. Dieses soll Anfang März bei der Leipziger Buchmesse vorgestellt werden, verrät Christine Troy. In „Schrödingers Katze“ bestand die Möglichkeit, den Roman zu kaufen. Natürlich gab es eine persönliche Widmung der Autorin.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Auftaktlesung "Honigfarben - Gefährliches Verlangen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen