Auftakt zur ummaKumma-Challenge

Am vergangenen Donnerstag wurde die ummaKumma-Challenge für Stunde des Herzens mit einer „Erstbesteigung“ eröffnet
Am vergangenen Donnerstag wurde die ummaKumma-Challenge für Stunde des Herzens mit einer „Erstbesteigung“ eröffnet ©Michael Mäser
Stunde des Herzens Obmann Joe Fritsche gab den Startschuss für die Charity Aktion am Kummenberg.
ummaKumma-Challenge für Stunde des Herzens

Koblach. „Für krebskranke Kinder auf den Kummenberg“ – so das Motto der ummaKumma-Challenge, welche am vergangenen Donnerstag mit einem geselligen ersten Lauf begonnen wurde.

Gemütliche Wanderung zum Kumma-Gipfelkreuz

Bei herrlichem Herbstwetter konnten die Organisatoren der ummaKumma-Challenge von Stunde des Herzens neben dem Koblacher Bürgermeister Gerd Hölzl auch Altachs Gemeindechef Markus Giesinger, sowie die Vize-Bürgermeisterin aus Hohenems Patricia Tschallener und Mäders Gemeinderätin Siegrid Pescoller bei der Kirche St. Kilian zum ersten Lauf der Charity Aktion auf den Kummenberg begrüßen. In einer gemütlichen Wanderung ging es in weiterer Folge Richtung Kumma-Gipfelkreuz, wobei auf dem Weg dorthin verschiedene Rätselstationen warteten. Neben interessanten Geschichten über den Kummenberg und die Region mussten die Teilnehmer dabei jeweils eine Frage beantworten. 

Angetan von Stunde des Herzens

Auf dem Gipfelkreuz angekommen gab es dann die letzte Frage und mit Hilfe aller Antworten der vorigen Rätselstationen galt es das Lösungswort zu finden. Gleichzeitig genossen die „Charity Wanderer“ aber auch die wunderbare Aussicht über das gesamte Rheintal bis hin zum Bodensee und zur hohen Kugel. In ungezwungener Atmosphäre gab es auch die Gelegenheit zum Small Talk und die Teilnehmer waren angetan vom Engagement des Vereines Stunde des Herzens. Anschließend ging es wieder zurück ins Tal und Alle waren zufrieden, etwas für die eigene Gesundheit und mit ihrer Spende auch etwas für krebskranke Kinder in Vorarlberg getan zu haben. 

Spende kommt an, wo sie gebraucht wird

Die ummaKumma-Challenge für krebskranke Kinder läuft noch bis zum 15. Oktober und jeder kann mitmachen. Einfach auf der Seite https://ummakumma.dajuma.at anmelden, Spenden und schon kann es los gehen. Den Teilnehmern stehen dabei zwei Wege zur Auswahl: entweder die gemütliche Wanderung gepaart mit einer lustigen Rätselrallye oder die etwas anspruchsvollere Kumma Rundwanderung. Und das Beste an der ganzen Sache: neben der eigenen sportlichen Betätigung und der Möglichkeit auf tolle Preise kommt jeder Euro krebskranken Kindern und deren Familien in Vorarlberg zu Gute. „Jeder Euro wo auf unserem Spendenkonto eingeht, wird zu 100 Prozent an krebskranke Kinder in Vorarlberg weitergeleitet. Gemeinsam mit Obmann Joe Fritsche kommt jede Spende dort an, wo sie gebraucht wird. Unser Ziel ist es, dort zu unterstützen, wo öffentliche Mittel nicht ausreichen“, lädt Organisator Michael Mäser von Stunde des Herzens Alle ein, den Weg auf den Kummenberg zu gehen und was gutes zu tun. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Auftakt zur ummaKumma-Challenge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen