Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dornbirn feiert Schützenfest über Wiener Sportclub

©Gepa
Endlich wieder mal ein Sieg im ÖFB-Cup nach zuletzt sechs Niederlagen in Serie. Dornbirn gewinnt in Wien mit 6:2 und zieht in die nächste Cup-Runde ein.
Bilder Dornbirn Abflug Altenrhein
NEU

Liveticker vom Dornbirn-Spiel

Die letzten sechs Jahre in Folge überstand FC Mohren Dornbirn den ersten Spieltag im ÖFB Cup nicht. Vor sieben und acht Saisonen erreichten die Rothosen wenigstens die zweite Runde im nationalen Pokalbewerb. Auch in der neuen Saison steht im ersten Pflichtspiel für die Schützlinge um Meistermacher Markus Mader ein sehr schwerer Gang bevor. Auf dem ältesten noch bespielbaren Fußballplatz Österreichs in Wien-Dornbach müssen Aaron Kircher und Co. antreten. Dank dem neuen Partner Fluglinie People kann FC Dornbirn nach vielen Jahrzehnten erstmals mit dem Flugzeug die Anreise machen, die Rückfahrt erfolgt nach Spielende mit dem Nachtzug der ÖBB. In der abgelaufenen Meisterschaft schaffte Wiener Sportclub in der Ostliga den ausgezeichneten vierten Endrang. Mit Robert Weinstabl sitzt beim Wr. Sportclub ein neuer Trainer auf der Bank und ersetzt Norbert Schweitzer. Erst seit Montag dieser Woche kann Markus Mader mit allen zur Verfügung stehenden Kaderspielern die Übungseinheiten bestreiten und sich letzte wichtige Erkenntnisse einholen. Die Start-Aufstellung bereitet Markus Mader (51) doch einwenig Kopfweh. Im Mittelfeld stehen mit Christoph Domig, Aaron Kircher, Franco Joppi, Deniz Mujic, Alexander Huber und den beiden Neuerwerbungen Maurice Mathis und Egzon Shabani gleich sieben Spieler zur Auswahl aber nur vier Plätze sind zu vergeben. Auch die Torhüterfrage ist noch offen und wird erst kurz vor Spielbeginn entschieden. Die besseren Karten dürfte aber Neuzugang Lucas Bundschuh gegenüber Eigenbau Maxmilian Lang haben. Im Angriff ist das FCD-Sturmduo Lukas Fridrikas und Ygor Carvalho gesetzt. Die Rothosen-Viererabwehrkette wird von Lukas Allgäuer, Anes Omerovic, Marc Kühne und Florian Prirsch eingenommen. „Ein ganz starker Gegner mit dem Pluspunkt noch als Heimvorteil. Eine unangenehme Aufgabe zum Saisonstart und ein schweres Los, aber wir wollen endlich die erste Hürde nehmen. Es wird eine echte Standortbestimmung. Favoriten gibt es keinen, die Ostligaklubs haben viel Qualität. Es wäre genial und enorm wichtig für die Psyche und Selbstvertrauen vor dem großen Ländlederby im Pokal einen Sieg einzufahren“, sagt Markus Mader. Vorsicht vor dem 1,87 Meter großen Wr. Sportclub Torjäger Jakov Josic, der im Vorjahr 13 Treffer erzielte. Verdammt weh tun die beiden Ausfälle der beiden Verteidiger Andreas Malin (Adduktorenentzündung) und Timo Friedrich (Meniskus) sowie von Eigenbau Güney Akcicek (Knie). Ersterer soll zumindest bis zum Auswärtsspiel im Innsbrucker Tivolistadion am 4. August wieder einsatzbereit sein.

FUSSBALL

Uniqa ÖFB Cup, 1. Spieltag

Wiener Sportclub – FC Mohren Dornbirn Freitag

Sportclub-Platz, 19.30 Uhr, SR Fluch

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Dornbirn feiert Schützenfest über Wiener Sportclub
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen