Aufsteigerduell mit unterschiedlichen Vorzeichen

Das Team der Admira will am Wochenende gegen Egg die Tabellenführung verteidigen
Das Team der Admira will am Wochenende gegen Egg die Tabellenführung verteidigen ©Michael Mäser
Am Samstag kommt es im Rohrbach zum Duell zwischen den beiden VN.at Eliteligaaufsteigern Admira und Egg.

Dornbirn. Im ersten Heimspiel der Rückrunde in der VN.at Eliteliga gastiert am Samstag Nachmittag (16 Uhr) der FC Brauerei Egg auf dem Sportplatz Rohrbach bei Tabellenführer SC Admira Dornbirn. Beide Teams sind dabei vor dem Meisterschaftsstart aus der Vorarlbergliga in die Eliteliga aufgestiegen. Doch während die Wälder nach elf Spieltagen erst zwei Siege einfahren konnten, sind die Dornbirner in der neuen Liga angekommen und führen, etwas überraschend, die VN.at Eliteliga an. 

Überraschung genießen so lang es geht

Mit einer Klasseleistung im Spitzenspiel gegen Wolfurt übernahm der SC Admira Dornbirn vor einer Woche die alleinige Tabellenführung in der VN.at Eliteliga. Nach elf Spieltagen mussten sich die Blauen aus dem Rohrbach erst zweimal geschlagen geben und überraschten damit nicht nur ihre Gegner. „An diese gute Hinrunde hätte wohl kein Mensch vor der Saison gedacht. Eine Überraschung kann aber auch etwas Schönes sein und das genießen wir jetzt so lange es nur geht“, freut sich auch Admira Trainer Herwig Klocker über den Platz an der Sonne. 

Ziel muss nicht geändert werden

Das Team der Dornbirner gehört dabei in der laufenden Saison sowohl offensiv, wie auch defensiv zu den Besten der Liga. Dazu haben die Admira Stürmer Philipp Stoss und Kristijan Dulabic ihre Visiere bestens eingestellt und erzielten zusammen bereits mehr als die Hälfte der Dornbirner Tore. Einen weiteren Hauptgrund für die bisher tolle Saison sieht Dornbirn Coach Klocker allerdings auch im Kollektiv der Mannschaft: „Ich denke, wir haben einfach einen sehr guten ausgeglichenen Kader – ein tolles Team, dass in der Trainingsarbeit unter der Woche schon Gas gibt und am Spieltag zusammenhält“, so Klocker. Und auch am Saisonziel hält man in Dornbirn fest: Wir müssen unser Ziel den Klassenerhalt nicht ändern. Sollten wir im Frühjahr unter den Top zwei Teams sein, dann haben wir unser erklärtes Ziel vom Klassenerhalt einfach schon früher erreicht“, blickt der Admira Langzeitcoach nach vorne. 

Drei Punkte als Ziel

Weiter geht es für die Admira bereits am kommenden Samstag mit dem ersten Heimspiel in der Rückrunde. Zu Gast in der Messestadt ist dabei das Team des FC Egg. Die Wälder sind wie Dornbirn erst vor dieser Saison in die VN.at Eliteliga aufgestiegen, konnten allerdings noch nicht so richtig Fuß fassen. Nach einigen, teils unglücklichen, Niederlagen stehen die Egger als Vorletzter noch am anderen Ende der Tabelle. Die Admira weiß aber, dass gerade solche Gegner gefährlich sind und wird daher achtsam sein. Dornbirn Coach Herwig Klocker wird dabei auf die gelb-gesperrten Thomas Griesebner und Lukas Bertignoll, sowie den ein oder anderen verletzten Spieler verzichten müssen. Trotzdem sind drei Punkte das Ziel und die Zuschauer dürfen sich sicher auf ein spannendes Duell freuen. MIMA

VN.at Eliteliga – 13. Runde 
SC Admira Dornbirn – FC Brauerei Egg
Samstag, 26. September – 17 Uhr – Sportplatz Rohrbach 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Aufsteigerduell mit unterschiedlichen Vorzeichen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen