AA

Aufräumaktion nimmt sich verwaisten Zweirädern an

Im Fahrradkeller im Rathaus Bludenz warten derzeit 50 Räder auf Abholung durch ihre Besitzer.
Im Fahrradkeller im Rathaus Bludenz warten derzeit 50 Räder auf Abholung durch ihre Besitzer. ©Stadt Bludenz
Bludenz. In den kommenden drei Wochen findet in Bludenz bei den öffentlichen Fahrradabstellanlagen am Bahnhof und in der Rathausgasse ein Frühjahrsputz statt. Herrenlose Fahrräder werden dabei aussortiert und zum städtischen Bauhof überstellt.
Radabstellanlagen in Bludenz werden bis Ende März geräumt

Bis Ende März haben Fahrradbesitzer Zeit, ihre Drahtesel von den betroffenen Abstellanlagen beim Bahnhof Bludenz und in der Rathausgasse zu entfernen. Im Zuge dieser alljährlich stattfindenden Aktion sollen vor allem jene Räder, die lange nicht mehr genutzt wurden oder sich in keinem verkehrstauglichen Zustand mehr befinden, aussortiert werden. Diese herrenlosen Fahrräder werden vom Bauhof der Stadt Bludenz abtransportiert und für drei Monate in Verwahrung genommen. Die Besitzer können ihre Fahrräder in dieser Zeit nach Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises wieder zurückholen.

Für Rückfragen steht dazu die Stadtpolizei Bludenz unter T 05552 66100 zur Verfügung.

Verlorene Fahrräder oder aber auch bei der Stadtpolizei abgegebene Räder können übrigens ganzjährig über das Fundamt ausgehoben werden. Auch hier ist für die Abholung ein gültiger Lichtbildausweis nötig. Unter www.fundamt.gv.at kann online nach Verlustgegenständen gesucht werden.

Aktuell befinden sich rund 50 Fahrräder beim Fundamt der Stadt Bludenz in Verwahrung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Aufräumaktion nimmt sich verwaisten Zweirädern an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen