Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auf Schusters Rappen in den Kräutergarten

Zahlreiche interessierte Teilnehmer am Kneipptag im Elfenkräutergarten.
Zahlreiche interessierte Teilnehmer am Kneipptag im Elfenkräutergarten. ©Henning Heilmann
Nur etwa eine Stunde Fußweg ist es von Frastanz nach Rungeletsch. Was läge da näher für den Kneipp-Aktiv-Club Frastanz, als zu Kneipps Geburtstag in den Elfenkräutergarten in Rungeletsch zu wandern?
Kneipptag im Elfenkräutergarten

FRASTANZ Zu Sebastian Kneipps Geburtstag am 17. Mai wird schon traditionell der Kneipptag veranstaltet, der 2018 unter dem Motto „Heilkräuter“ stand. Was läge da näher für den Kneipp-Aktiv-Club Frastanz, als eine Wanderung mit anschließender Führung in Martina Tiefenthalers Elfenkräutergarten in Rungeletsch?

Samstagsnachmittags um zwei Uhr brach eine Wandergruppe des Kneipp-Aktiv-Clubs vom Kirchplatz zu Fuß zum Elfenkräutergarten in Rungeletsch auf. Unter Wanderleitung von Angelika Beck führte sie ihr Weg über die Parzelle Frastafeders hinauf nach Rungeletsch. Mit von der Partie war auch Gemeinderätin Gerlinde Wiederin.

Heilkräuter entdeckt

Der Höhepunkt war der Nachmittag im Elfenkräutergarten, auf dem die Teilnehmer am Kneipptag von Martina Tiefenthaler allerhand wissenswertes über Heilkräuter vermittelt bekamen. Auf der Führung durch das Kräuterreich lernten die Ausflugsgäste zahlreiche Heilkräuter wie Johanniskraut, Mähdesüß, Melisse, Baldrian, Hohlzahn, Nelkenwurz und Storchschnabel sowie ihre Anwendungsarten und Heilwirkung beim Menschen kennen. 

Frische Verköstigung 

Auf Ständen von Aromakologin Alexandra Schöch und Kursleiterin Ruth Greber lernten die Gäste im Elfenkräutergarten zudem natürliche Kräuterprodukte für ihre Körperpflege sowie für Küche und Hausputz kennen. Besonders beliebt war die Verköstigung aus dem reichhaltigen Kräuterangebot mit köstlichen Kuchen sowie veganem Brotaufstrich aus Bohnen und Thymian und einem erfrischenden Glas „Elfendudler“.

Apotheke der Natur

In ihrem Elfenkräutergarten konnte Martina Tiefenthaler zahlreiche Besucher begrüßen. Viele interessierte Teilnehmer am Kneipptag erfreuten natürlich auch Waltraud Hauser, Obfrau des Kneipp-Aktiv-Clubs Frastanz: „Es war schön, zu Kneipps Geburtstag einen Einblick bekommen zu haben, was die Apotheke Gottes uns alles kostenlos bereitstellt.“ HE

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Auf Schusters Rappen in den Kräutergarten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen