AA

Auf musikalischen Rundgängen die Stella kennenlernen

Die Stella Vorarlberg feiert ihre Gründung mit einem musikalischen Rundgang durchs Haus und bietet dabei unterschiedliche Konzertformate: Chor, Kammermusik, Saxofon-Orchester, Klaviermusik etc.
Die Stella Vorarlberg feiert ihre Gründung mit einem musikalischen Rundgang durchs Haus und bietet dabei unterschiedliche Konzertformate: Chor, Kammermusik, Saxofon-Orchester, Klaviermusik etc. ©Victor Marin
Gründungsfeier „Mit Pauken und Trompeten, Menschen und Musik“ am 27. Jänner

Im Sommer wurde das Vorarlberger Landeskonservatorium zur Stella Vorarlberg Privathochschule für Musik. Am 27. Jänner lädt das Haus bei der Gründungsfeier dazu ein, sich vor Ort ein persönliches Bild zu machen. 16 Ensembles spielen kurze Konzerte. Besucher*innen können sich ihren eigenen musikalischen Rundgang zusammenstellen. Der Eintritt ist frei, Tickets müssen online reserviert werden.

Die Stella Vorarlberg stellt sich bei ihrer Gründungsfeier dem Publikum auf besonders hörens- und sehenswerte Weise vor: Von „Operette sich, wer kann“ der Gesangsklassen Judith Bechter und Dora Kutschi bis zu Fabian Pablo Müllers Saxofon-Orchester ist die ganze Breite des Angebots zwischen 18.30 und 21.30 Uhr live zu erleben. Dazu zählt beispielsweise ein Auftritt des Chors der Stella Vorarlberg unter der Leitung von Benjamin Lack mit „Gloria“ von John Rutter. „Feuerfunke für 8“ heißt es beim Konzert der Kammermusikklasse von Rudens Turku, die Mendelssohn Bartholdy erklingen lässt.

Wer nicht nur zuhören, sondern auch mitmachen möchte, ist bei Evelyn Fink-Mennel und Natalie Begle-Hämmerle („Auftanzt!“) oder dem „Percussion Intermezzo“ der Schlagzeugklasse von Stefan Greussing richtig. Die Konzerte dauern zwischen 10 und 30 Minuten und verteilen sich auf das ganze Haus. So kann sich jede*r nach seinen Vorlieben einen persönlichen Rundgang zusammenstellen. Um 21.30 Uhr beginnt im Pförtnerhaus die Party mit der Stella-Band. Der Termin ist übrigens gut gewählt: Am 27. Januar hätte Wolfgang Amadeus Mozart seinen 267. Geburtstag gefeiert.

„Musik noch mehr in die Gesellschaft bringen“
Die Weiterentwicklung vom VLK zur ersten Privathochschule Österreichs ist erfolgreich verlaufen. Im Sommer 2022 hatte die AQ Austria (Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung) grünes Licht gegeben. Zum Wintersemester 22/23 starteten 70 Studierende in den jeweils zwei neuen Bachelor- und Masterstudiengängen. „Wir freuen uns sehr, endlich mit allen diesen großen Schritt zu feiern, um die Musik noch mehr in die Gesellschaft zu bringen“, sagt Rektor Jörg Maria Ortwein.

Insgesamt werden an der Stella Vorarlberg über 300 junge Menschen unterrichtet. Mitgerechnet ist das PreCollege, also Schüler*innen der Musikgymnasien in Feldkirch und Schiers (Schweiz).

www.stella-musikhochschule.ac.at

FACTBOX

Gründungsfeier „Mit Pauken und Trompeten, Menschen und Musik“
Stella Vorarlberg

Konzerte von 16 Formationen mit einer Länge zwischen jeweils 10 und 30 Minuten, Auswahl und Reihenfolge individuell gestaltbar

Freitag, 27. Jänner 2023, ab 18.30 Uhr
Ab 21.30 Uhr Party im Pförtnerhaus mit der Stella-Band

Eintritt frei, Gratis-Tickets für Konzerte und Anfahrt mit Öffis auf https://stella-musikhochschule.ac.at/fest/

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Auf musikalischen Rundgängen die Stella kennenlernen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen