AA

Auf der Zielgeraden zählen nur Siege

Handball Liga Austria Titelverteidiger A1 Bregenz gastiert am Donnerstag im Halbfinal-Hinspiel in Linz.

Endspurt in der Handball-Liga Austria. Auf dem Weg zum neunten Titelgewinn in der Vereinsgeschichte bzw. siebten Triumph in Folge ist Linz der erste Gegner von ÖHB-Rekordmeister Bregenz. Das Hinspiel steigt heute in der “Stahlstadt“, das Rückspiel am Sonntag (20.15 Uhr) in der HB-Arena Rieden. Von der Papierform her ist das Team von Coach Martin Liptak in der Favoritenrolle. In den bisherigen vier Saisonduellen gab es drei Siege und ein Remis. Trotzdem warnt Liptak davor, die Auswärtspartie auf die leichte Schulter zu nehmen und zu meinen, im Heimspiel die Sache richten zu können: “Wir dürfen Linz auf keinen Fall unterschätzen und mit dem nötigen Respekt in die Partie gehen, damit wir nicht Opfer dieses unfairen Meisterschaftsmodus werden“, betonte der Slowake.

Modus zu hinterfragen

Auch Roland Schlinger meldet seine Bedenken bezüglich Modus an: “Man gewinnt Grunddurchgang und Meister-Play-off souverän und dann hat man am Ende dieselben Finalchancen wie der Vierte. Der einzige kleine Vorteil beim Europacup-Modus ist, dass wir das zweite Spiel zuhause haben. Wenn man einen schlechten Tag erwischt, kann die ganze Saison im Eimer sein“, betonte der zu Saisonende in die deutsche Bundesliga zu Balingen wechselnde Bregenz-Goalgetter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • Auf der Zielgeraden zählen nur Siege
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen