Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auf der Brust ist noch ein "Platzerl" frei

Die Lustenauer Austria verlost wie im Vorjahr den Hauptsponsor und hofft auf Geld für treffsichere Stürmer.

Noch heute ziert das Logo der Lustenauer Austria das Auto von Mag. Kurt Riedmann. Der Geschäftsführende Vorstand von “Tischler Rohstoff“ kann nach einem Jahr als Hauptsponsor bei den Grün-Weißen auch nur Positives berichten. “Wir sind ja schon sehr lange als Kosponsor im Verein. Aber in diesem Jahr haben wir in Sachen Image kräftig zugelegt.“ Die Firma “Tischler Rohstoff“ war im Vorjahr bei der erstmals durchgeführten Verlosung des Hauptsponsors gezogen worden. Jetzt folgt die zweite Auflage und Austria-Präsident Hubert Nagel liefert auch gleich eine logische Erklärung dafür: “Für 100.0000 Euro gibt es bei der Austria nicht den Hauptsponsor, ein Gespräch lohnt sich erst ab 200.000 Euro.“ Kurz vor dem Saisonauftakt erläuterte Nagel die nächsten Aktivitäten des Vereins Hauptsponsor: Im Vorjahr sind 345 Werbegutscheine im Wert von 1000 Euro verkauft worden. Auch dieses Jahr wurden wieder 555 Stück aufgelegt. Bestellungen sind ab sofort via Homepage www.austria-lustenau.at sowie in der Geschäftsstelle im Austria-Center oder per E-Mail info@austria-lustenau.at möglich. Die Verlosung findet am 10. Juli im Messepark in Dornbirn statt.

Schneeballkarten: Alle Austria-Fans haben die Gelegenheit, sich im Messepark Dornbirn mit Schneeballkarten einzudecken. Um 60 Euro gibt es ein Jahr Profifußball sowie eine prall gefüllte Austria-Tasche. “Nirgends gibt es so viel Gegenleistung wie bei der Austria“, bringt es Nagel auf den Punkt.

Transfers: Die bislang elf Abgänge wurden laut Nagel mit bislang acht Neuzugängen gut kompensiert. All die Neuen erhielten zumindest einen Zweijahresvertrag. Dennoch werden noch ein bis zwei Stürmer sowie möglicherweise ein Torhüter gesucht. Der junge Martin Jenny (SC Tisis) von der AKA Vorarlberg plagt sich mit Problemen an der Wirbel­säule.

Testspieler: Die Mannschaft weilt derzeit auf Kurztrainingslager im Hotel Gotthard in Lech. Mit dabei auch vier Testspieler. Die Torhüter Lukas Hefel (16) vom FC Schwarzach sowie Manuel Flicker (21) vom SC Columbia Wien, der Slowake Jakob Petrovsky sowie der Nigerianer Frank Egbareva.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Auf der Brust ist noch ein "Platzerl" frei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen