Auf Altachs Neue wartet ein Check

Täglich tauchen in der Gerüchteküche rund um den Fußball-Bundesligisten Cashpoint SCR Altach neue Namen auf.

Medizinischen Tests müssen sich diese Woche die Neuen bzw. Testspieler von cashpoint SCR Altach unterziehen. Ausgenommen ist Torhüter Josef Schicklgruber, der trotz seiner 41 Jahre seine Fitness bis zuletzt unter Beweis gestellt hat. Dafür werden Markus Kiesenebner (nach überstandener Grippe), TomហJun sowie Pa Ousman Sonko einem Gesundheitscheck unterzogen. Die zuletzt kranken Kai Schoppitsch, Manfred Pamminger und Oliver Mattle sollte heute wieder trainieren, dafür fehlen weiter der angeschlagene Patrick Mayer und wohl auch Mario Konrad. Derweil tauchen täglich neue Namen in Zusammenhang mit dem heimischen BL-Klub auf. Vor allem Spieler, die bereits mit Trainer Georg Zellhofer gearbeitet haben, gehört die Aufmerksamkeit. So auch den jeweils 31-jährigen Verteidigern Mario Majstorovic und Fernando Troyansky von der Wiener Austria.

Austria verliert Testspiel

Austria Lustenau musste sich im zweiten Testspiel gegen den Schweizer Challenge League Klub FC Schaffhausen in Widnau knapp mit 0:1 geschlagen geben. Vor allem vor der Pause dominierte die Kleer-Elf das Spielgeschehen, konnte aber eine Vielzahl von Chancen nicht verwerten. “Wir stehen mitten in der Vorbereitung, die Spieler sind schon etwas müde. Wir müssen dennoch an unserer Durchschlagskraft in der Offensive arbeiten”, meinte Austria-Coach Hans Kleer nach dem Test, der in dieser Woche noch gerne einen jungen Akteur für die Außenbahn verpflichten würde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • Auf Altachs Neue wartet ein Check
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen