"Atemlos": Keine Konsequenzen für Helene Fischer singende Polizisten

Polizisten wurden unfreiwillige YouTube-Stars: "Haben die Streifung dennoch wahrgenommen."
Polizisten wurden unfreiwillige YouTube-Stars: "Haben die Streifung dennoch wahrgenommen." ©Screenshot YouTube, APA
Zwei Wiener Polizisten sind in Österreich zum YouTube-Hit geworden. In einem am Freitag viral gewordenen Video sind die beiden Beamten Daniel und Christopher  dabei zu sehen, wie sie sich während einer Streifenfahrt hingebungsvoll im Helene-Fischer-Hit "Atemlos" verlieren. "Die Streifung haben sie dennoch korrekt durchgeführt", hieß es seitens der Polizei.
Polizei "atemlos durch die Nacht"

Die Beamten haben das Video zwar aufgenommen, aber laut Polizei nicht selbst auf das Internetportal gestellt. Ob sich Kollegen einen Spaß erlaubt  haben, konnte bisher nicht eruiert werden. “Irgendjemand hat es hochgeladen”, sagte ein Sprecher. Für die unfreiwilligen Internetstars (bis Samstag mehr als 375.728 Hits) hat ihre Schlager-Leidenschaft keine Konsequenzen, die Polizei “sieht das positiv”.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • "Atemlos": Keine Konsequenzen für Helene Fischer singende Polizisten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen