AA

"Arbeiten legen nahe, Corona-Virus geht auf Wuhan Markt zurück"

Alle Videos
"Science Buster" Martin Moder sprach in "Vorarlberg LIVE" über die Pandemie und wie gefährlich Affenpocken wirklich sind.

Einer der wenigen Positiven Aspekte des Corona-Pandemie sei die Erkenntnis, wie schnell Forschung funktionieren kann. Im Prinzip habe das erste Unternehmen bereits etwa eine Woche nachdem bekannt wurde, welche DNA-Sequenz der Virus hat, über einen Impfstoff verfügt - man musste diesen allerdings noch lange Zeit testen, erklärt Molekularbiologe Martin Moder bei Vorarlberg LIVE.

Ob das Virus nun aber von den Tieren oder aus dem Labor stamme, da halte sich der Experte allerdings sehr gerne raus. Moder begründet das damit, "dass ich einfach zu wenig darüber weiß." Allerdings wisse er eines: "Zwei große Arbeiten sind kürzlich erschienen, die nahe legen dass der Ursprung des Corona-Virus auf den Wuhan Markt zurückgeht", so der Molekularbiologe.

"Besonders raffiniert"

Laut dem Molekularbiologe sei das Virus deshalb so hartnäckig, weil die Evolution schon lange stattfinde und sich die Viren auf ihre Wirte anpassen konnten. Gerade bei einem RNA-Virus seien es Viren, die sich schnell verändern können. Trotz der Tatsache, dass viele schon eine Immunantwort aufgebaut hätten, ist das Virus in der Lage sich anzupassen und dem aufgebauten Immunschutz wieder ein Stück weit zu entkommen. Die erfolgreichsten Krankheitserreger seien meist die, die nicht unbedingt tödlich seien, sondern die, denen es gelingt, möglichst viele Menschen anzustecken. "Da ist dieses Corona-Virus eben ganz besonders raffiniert und erfolgreich. Vor allem auch deshalb, weil die meisten jemanden anstecken bevor sie selbst Symptome entwickeln", hält Moder fest.

Obwohl sich die Impfung gegen das Spikeprotein der ursprünglichen Virus richte, sei es erstaunlich, dass der Schutz nach wie vor vor schweren Verläufen schütze. Das zeige also auch, dass unser Immunsystem, neben den Antikörpern auch andere Mechanismen habe, die relativ Mutanten-Stabil seien, wie beispielsweise die Antwort der T-Zellen. Bis zur Omicron-Variante habe die Impfung auch effektiv vor Ansteckungen geschützt, erklärt Moder.

Moder über Hass im Netz

Die gesamte Sendung zum Nachsehen

Die Sendung "Vorarlberg LIVE" ist eine Kooperation von VOL.AT, VN.at, Ländle TV und VOL.AT TV und wird von Montag bis Freitag, ab 17 Uhr, ausgestrahlt. Mehr dazu gibt's hier.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • "Arbeiten legen nahe, Corona-Virus geht auf Wuhan Markt zurück"