Apple: Stellt Tim Cook am 9. September iPhone 6 und iWatch vor?

Ob sich die Gerüchte um die neuen Produkte bestätigen, wird sich am 9. September zeigen.
Ob sich die Gerüchte um die neuen Produkte bestätigen, wird sich am 9. September zeigen. ©AP/Alexander F. Yuan
Alle Jahre wieder präsentiert Apple im September seine kommenden Produkthighlights. Auch dieses Jahr brodelt die Gerüchteküche und die Fans sind gespannt, welche Produkte Apple-CEO Tim Cook am 9. September vorstellt.
iPhone 6: Größer und Dünner
Fotos aus der iPhone-Produktion

Besonders heftig spekuliert wird über das neue iPhone, insbesondere dessen Displaygröße. Bislang beharrte Apple auf einer Bilddiagonale von 4 Zoll bei den letzten zwei Generationen des iPhones. Viele Smartphone-Nutzer präferieren allerdings Geräte mit größeren Bildschirmen, die längst bei anderen Herstellern verfügbar sind. Vermutlich wird Apple auf die Wünsche seiner Kunden eingehen und zwei Modelle präsentieren. Das entspricht auch der Vermutung des Blogs macrumors, der ein Modell mit 4.7 Zoll und eines mit 5.6 Zoll für sehr wahrscheinlich hält. Das Auftauchen von Plänen des Apple-Zulieferers Foxconn bestätigen diese Gerüchte.

Neues Glas schützt Display

Darüber hinaus soll das Display von einem neuen Glas geschützt werden. Anstatt weiterhin auf Gorillaglas zu setzen, soll in zumindest einem Modell Saphirglas eingebaut werden. Ein YouTube-Video von Marques Brownlee zeigt, wie widerstandsfähig und belastbar Saphirglas ist.

Neugestaltung des Äußeren

Auch das Äußere des iPhones soll generalüberholt werden. Auffallend viele Renderings gehen von abgerundeten Kanten aus, die dem iPod touch und dem iPad mini sowie den ersten Generationen des Apple Smartphones ähneln. Ein chinesischer Mobilfunkanbieter machte sogar mit vermeintlichen Werbeplakaten für das iPhone 6 Schlagzeilen, bei denen er sich an den Vorstellungen von Tomas Moyano und Nicolàs Aichino bediente.

Im neuen iPhone soll ein 20-Nanometer A8 Prozessor des taiwanesischen Unternehmens TSMC verbaut werden. Es wird von einer weiteren Leistungssteigerung von etwa 30 Prozent gegenüber des iPhone 5s ausgegangen. Weitere Gerüchte besagen, dass der interne Speicher erweitert wird. Zukünftig sollen Modelle mit bis zu 128 GByte zur Verfügung stehen. 9to5mac geht davon aus, dass neben dem Bewegungssensor auch ein Atmosphärensensor Platz findet.

“iWatch” oder “iTime”?

Bereits im Juli ließ sich Apple das Patent auf eine “elektronische Armbanduhr” sichern. Die genaue Benennung scheint noch nicht vollständig geklärt zu sein, denn Apple sicherte sich in mehreren Ländernbereits den Markennamen “iWatch”, in früheren Patentunterlagentauchte jedoch die Bezeichnung “iTime” auf. Das neueste Gerücht vom gewöhnlich gut informierten Technologieblog Recode ließ die Fangemeinschaft wieder aufhorchen. Diese nannten das Gerät “Wearable” mit Fokus unter anderem auf Fitness-Funktionen.

iPad in Notebook-Größe

Für kommendes Jahr plant Apple ein deutlich größeres Modell seiner iPad-Tablets. Das Gerät solle einen Bildschirm in Notebook-Größe mit einer Diagonale von 12,9 Zoll (knapp 32,8 cm) bekommen, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag. Erste Hinweise auf ein neues iPad hat es schon 2013 gegeben, doch aufgrund des Rückgangs der iPad-Verkäufe und der Prognose, dass größere Tablets die Zukunft sind, scheint das anfängliche Gerücht immer wahrscheinlicher.

(APA/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Apple: Stellt Tim Cook am 9. September iPhone 6 und iWatch vor?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen