AA

Apple iPhone 7 offenbar auf Versandweg explodiert

Ein iPhone 7 ist offenbar auf dem Weg zum Kunden explodiert.
Ein iPhone 7 ist offenbar auf dem Weg zum Kunden explodiert. ©AP (Symbolbild)
Nachdem zahlreiche Geräte des Apple-Konkurrenten Samsung in Flammen auf gegangen sind, gibt es nun offenbar einen ähnlichen Fall bei einem iPhone 7.
Verkaufsstopp: Samsung-Handys explodieren
Rückruf von Samsung-Handys

Der Spott gegen den Smartphone-Hersteller Samsung war groß, nachdem etliche Akkus des neuen Samsung Galaxy Note 7 explodierten, was zu einem Verkaufsstopp und Rückrufsaktionen führte. Nun gibt es ausgerechnet beim neuen iPhone 7 des großen Konkurrenten Apple offenbar einen ähnlichen Fall.

Ein Reddit-User postete ein Foto von einem iPhone, das offenbar während der Auslieferung explodierte. Nach dem andere Nutzer dem User einen Fake unterstellten, postete er weitere Bilder, um die Echtheit des Funds zu belegen.

»Imgur: The most awesome images on the Internet Imgur: The most awesome images on the Internet.«

Bislang keine offizielle Bestätigung

Eine offizielle Bestätigung von Apple über den Fall steht allerdings noch aus, weswegen ein Fake bislang nicht einhundertprozentig ausgeschlossen werden kann. Sollte sich die Echtheit des Vorfalls bestätigen, kann man nach jetzigem Stand allerdings von einem Einzelfall ausgehen. Schließlich wurde das neue Apple-Smartphone bereits millionenfach verkauft, ohne dass von weiteren Explosionen berichtet wurde.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Apple iPhone 7 offenbar auf Versandweg explodiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen