Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Apple dank iPod mit Gewinnsprung

Der US-Computerkonzern Apple hat im Weihnachtsgeschäft vor allem dank seines beliebten iPods glänzend verdient: Steigerung um 78 Prozent auf 1,004 Milliarden Dollar.

Der Gewinn sei im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres um 78 Prozent auf 1,004 Milliarden Dollar (778 Mio. Euro) oder 1,14 Dollar pro Aktie gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch nach Börsenschluss mit. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit 0,77 Dollar pro Aktie gerechnet.

Der Umsatz legte auf 7,1 Milliarden Dollar von 5,75 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum zu, hier lagen die Erwartungen der Analysten bei 6,4 Milliarden Dollar. Das Unternehmen profitierte dabei vor allem von der anhaltend starken Nachfrage im Weihnachtsgeschäft nach seinem tragbaren Musik-Abspielgerät iPod und tragbaren Computer MacBook.

Erst vor wenigen Tagen hatte das Unternehmen ein lang erwartetes Handy vorgestellt. Apple-Chef Steve Jobs sprach dabei von einem revolutionären Produkt, das die Firma weit voranbringen werde. 2008 würden weltweit zehn Millionen iPhones verkauft. Das wäre ein Prozent des weltweiten Handy-Markts. Die Markteinführung in den USA ist für Juni geplant.

Das iPhone könnte Apple dabei helfen, seine dominante Stellung auf dem Markt für tragbare digitale Geräte auszubauen. Hier hält der Konzern in den USA mit seinem iPod mehr als 70 Prozent Marktanteil.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Apple dank iPod mit Gewinnsprung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen