Ansturm bremste iTunes aus

Ein massiver Ansturm der Online-Kundschaft hat nach Weihnachten das kommerzielle Musikportal iTunes ausgebremst. "Es gab einfach zu viel Traffic".

Zahlreiche Kunden sahen zeitweise nur Fehlermeldungen oder hatten Downloadzeiten von 20 Minuten und mehr für einen einzigen Song hinzunehmen. Frustrierte Nutzer wandten sich scharenweise an das iTunes-Forum für technische Hilfe.

Die Probleme wurden nach Einschätzung von Internet-Experten offenbar dadurch verursacht, dass iPod-Geräte und Geschenkgutscheine für iTunes-Songs ein beliebtes Weihnachtsgeschenk waren. Der gleichzeitige Ansturm der neuen iPod-Besitzer führte die Server des Online-Shops offenbar an ihre Kapazitätsgrenzen. Nach Einschätzung des Internet-Marktforschungsinstituts Hitwise war die Zahl der iTunes-Besucher an den Weihnachtsfeiertagen mehr als vier Mal so hoch wie ein Jahr zuvor. Dan Frakes vom Oline-Musikmagazin playlistmag.com sagte, der Shop als solcher habe funktioniert. „Es gab einfach zu viel Traffic.“ Schließlich seien aber doch alle Nutzer durchgekommen.
http://www.apple.com/de/itunes/

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Ansturm bremste iTunes aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen