Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Angebliche Hilfe enthält bösartigen Code

Computernutzer sollten stets vorsichtig sein, wenn Mails von unbekannten Absendern – auch von vermeintlich großen Namen – eintreffen, rät die Computerzeitschrift PC Professionell.

Derzeit kursiert eine Reihe von gefälschten Mails im Internet, die elektronische Post gibt vor, vom Antiviren-Software-Hersteller Symantec zu stammen. Weiter wird vorgegaukelt, der eigene PC sei bereits mit einem Virus verseucht. Die Mail enthält einen Link zum Download von angeblicher Antiviren-Software. Klicken Benutzer jedoch darauf, wird ein Trojaner aus dem Netz geladen, der versucht, Passwörter des Benutzers zu entwenden.

Der Text der gefälschten Mail lautet wie folgt: Symantec Security Check system has tested you system for errors, and found 224 critical errors. We inform you that the updates for these errors are available for download.You Computer is infected with the Worm@bda.265 Virus, which infected not only your computer but also the computers of everyone in your address book. Protect yourself now.

Betroffen von dem Schädling sind alle Windows-Systeme, die nicht auf dem modernsten Stand der Sicherheitssoftware sind. Der Trojaner nutzt bekannte Sicherheitslöcher, die durch die aktuellen Updates geschlossen sein sollten. Wer alle Patches und einen Virenscanner auf dem neuesten Stand installiert hat, ist vor dieser Bedrohung geschützt.

Generell weisen die PC Professionell-Experten auch darauf hin, dass Sicherheitssoftware nie per E-Mail-Attachment verschickt wird. Gleiches gilt auch für Treiber und Updates, sie werden immer auf den originalen Seiten der Hersteller zum Download angeboten.

Quelle: weblog.pc-professionell.de

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Angebliche Hilfe enthält bösartigen Code
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen