Andy Murray geht mit Wimbledon-Pokal baden

Ein Küsschen und dann ab ins Eis-Bad - Andy Murray und sein Wimbledon-Pokal.
Ein Küsschen und dann ab ins Eis-Bad - Andy Murray und sein Wimbledon-Pokal. ©APA/AFP
Quasi ein heißes Date im Eis-Bad - Andy Murray postet nach seinem Sieg in Wimbledon ein Bild von sich und seinem Pokal, den er scheinbar unter keinen Umständen mehr aus der Hand gibt.

Murrays dritter Grand-Slam-Sieg, sein zweiter in Wimbledon: Für den Schotten ein ganz besonderer Sieg, das älteste Tennisturnier der Welt in London als Brite zu gewinnen. Hier hat er 2013 erstmals triumphiert, als erster Brite seit Fred Perry 1936, und außerdem 2012 Olympia-Gold im Herren-Einzel gewonnen.

“Diesen bösen Jungen zu halten, macht das Eis-Bad gleich ein bisschen erträglicher”, kommentiert Murray sein eher unkonventionelles Siegerfoto auf Instagram. Für die strengen Regeln in Wimbledon zudem etwas freizügig, aber dem Publikumsliebling werden das Fans und Funktionäre sicher nachsehen.

 

Murray präsentiert den Pokal den Fans

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tennis
  • Andy Murray geht mit Wimbledon-Pokal baden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen