AA

Anaheim Ducks sicherten sich Stanley Cup

Der Stanley Cup-Sieger 2007 heißt Anaheim Ducks. Die Kalifornier entschieden das fünfte Spiel der "best of seven"-Finalserie gegen die Ottawa Senators klar mit 6:2 (2:0,2:2,2:0) für sich.

Die Anaheim Ducks haben erstmals seit 1925 den Stanley Cup an die nordamerikanische Westküste und erstmals nach Kalifornien geholt. Mit einem 6:2-Heimerfolg gegen die Ottawa Senators entschieden die Ducks die “best of seven”-Finalserie der National Hockey League mit 4:1 für sich. Die “Enten” flogen erstmals in ihrer 14-jährigen Klub-Geschichte auf den Eishockey-Thron, Kanada muss weiter auf den ersten Titel seit den Montreal Canadiens 1993 warten.

Andy McDonald (4./PP) und Rob Niedermayer (18.) hatten Anaheim im ersten Spielabschnitt mit 2:0 in Führung gebracht. Kapitän Daniel Alfredsson verkürzte in der 32. Minute für Ottawa auf 1:2, doch ein Eigentor von Verteidiger Chris Phillips und seinem Torwart Ray Emery brachte Anaheim wieder 3:1 in Führung. Alfredsson gelang in Unterzahl mit seinem 14. Playoff-Tor der Saison erneut der Anschluss (38.). Doch Anaheim antwortete abermals eiskalt, Francios Beauchemin traf zum 4:2 (39./PP). Im Schlussdrittel machten Moen (45.) und Corey Perry (58.) vor 17.372 Zuschauer im Honda Center den Triumph perfekt..

“Auf diesen Moment habe ich so lange gewartet, das ist ein unglaubliches Gefühl”, jubelte Anaheims finnischer Stürmerstar Teemu Selänne, der in seiner 14. NHL-Saison und knapp einen Monat vor seinem 37. Geburtstag endlich den Stanley Cup gewann. Scott Niedermayer, der als “wertvollster Spieler der Finalserie” (MVP) ausgezeichnet wurde, stemmte die älteste Mannschafts-Trophäe der Welt bereits zum vierten Mal in die Höhe.

2005 hatten Milliardär Henry Samueli und seine Frau Susan den Klub vom Walt Disney-Konzern gekauft und aus den Mighty Ducks die Ducks gemacht. Die Ducks, die 1993 in die NHL eingestiegen sind, haben in ihrer 14. Saison triumphiert. Seit dem Beginn der Erweiterungs-Phase 1968 schafften nur vier Expansions-Teams schneller den Aufstieg.

“Bei uns haben einige Akteure leider in der wichtigsten Phase der Saison nicht das gebracht, was sie können. Damit müssen wir jetzt den Sommer über leben”, sagte Senators-Coach Bryan Murray, dessen Team im Conference-Finale die Buffalo Sabres mit Thomas Vanek eliminiert hatte.

Anaheim Ducks – Ottawa Senators: 6:2 (2:0,2:2,2:0)
Tore: McDonald (4./PP), R. Niedermayer (18.), Moen (36., 45.), Beauchemin (39./PP), Perry (58.) bzw. Alfredsson (32., 38./SH)
Bisher gespielt: 3:2, 1:0, 3:5, 3:2
Endstand in der Finalserie: 4:1

Link zum Thema:
NHL.com
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Anaheim Ducks sicherten sich Stanley Cup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen