Amoklauf an Schule in Mistelbach auf Zettel angekündigt

Nach der Ankündigung eines Amoklaufs hat die Polizei das Schulgebäude durchsucht.
Nach der Ankündigung eines Amoklaufs hat die Polizei das Schulgebäude durchsucht. ©pixabay.com (Sujet)
Auf einem Zettel wurde ein Amoklauf im Pflichtschulzentrum Mistelbach angekündigt. Bei einer Durchsuchung des Gebäudes konnte kein gefährlicher Gegenstand entdeckt werden, die Ermittlungen laufen.

In Niederösterreich laufen Ermittlungen nach einem angekündigten Amoklauf im Pflichtschulzentrum Mistelbach. Eine solche Aktion war am Donnerstag auf einem gefundenen Zettel angedroht worden.

"Konkreter Tatverdacht" nach Drohung mit Amoklauf an Schule

Es gebe bereits einen "konkreten Tatverdacht", sagte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner am Freitagnachmittag auf APA-Anfrage. Gefahr für Schüler oder Lehrpersonal habe "zu keiner Zeit" bestanden, wurde betont. Zuerst hatte "Heute" online über den angekündigten Amoklauf berichtet.

Nach der Entdeckung des Zettels war das Objekt von Spezialisten durchsucht worden. "Es wurde kein gefährlicher Gegenstand gefunden", hob Schwaigerlehner hervor. Der Schulbetrieb am (heutigen) Freitag wurde von Überwachungsmaßnahmen begleitet.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Amoklauf an Schule in Mistelbach auf Zettel angekündigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen