AA

Ambulant betreute Wohngemeinschaft

Das Frühmesserhaus mitten im Dorfzentrum
Das Frühmesserhaus mitten im Dorfzentrum ©Gabriele Tschütscher
Göfis. Das ehemalige Frühmesserhaus in der Kirchstraße 6 in Göfis ist das neue Zuhause von Andreas Schlattinger, Sabrina Piwetz und Norbert Häusle. Am Europäischen Tag der Menschen mit Behinderung zogen die drei in die ambulant betreute Wohngemeinschaft mitten im Dorfzentrum. Diesen besonderen Tag mitgefeiert haben Bürgermeister Helmut Lampert, Pfarrer Norman Buschauer, Sunnahofgeschäftsführer Thomas Lampert, die Leiterin Wohnen am Sunnahof Sabine Lampert und die gesamte Belegschaft des Sunnahof Tufers.

ThomasLampert: „Wir sind glücklich, dass wir dieses Haus im Zentrum von Göfis, zwischen der Kirche und dem Gemeindeamt, Menschen mit einer leichten geistigen Behinderung als Wohnraum zur Verfügung stellen können, und die Bewohner dort selbständig ihre Freizeit verbringen können.” Die Bewohner verrichten zahlreiche der im Haus anfallenden Arbeiten selbst. Neben den täglichen Besuchen der Betreuer, stehen jedoch auch viele gemeinsame Aktivitäten auf dem Programm, so z. B. Einkäufe, Großputz, Ausflüge und mehr. Sabine Lampert meint: „Es ist toll, wie wir hier in Göfis aufgenommen werden, egal ob bei einem Gasthausbesuch, bei Vereinen oder bei Nachbarn. Man fühlt sich willkommen.”

Gabriele Tschütscher

 

Kirchstr. 6, 6811 Göfis, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Göfis
  • Ambulant betreute Wohngemeinschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen